Start Aktuelles Aktionswoche zum Thema Knieschmerzen im Sanitätshaus Köppchen

Aktionswoche zum Thema Knieschmerzen im Sanitätshaus Köppchen

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 36 Sekunden
0
TEILEN
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sanitätshauses Köppchen laden vom 14. bis zum 19. Mai zur Aktionswoche rund um das Thema Knieschmerzen ein. (Foto: © Bastian Glumm)
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sanitätshauses Köppchen laden vom 14. bis zum 19. Mai zur Aktionswoche rund um das Thema Knieschmerzen ein. (Foto: © Bastian Glumm)
Stadtwerke Solingen

– Anzeige – SOLINGEN (bgl) – Schmerzen im Knie können mehr als unangenehm sein, den Betroffenen in seinen Bewegungen arg einschränken und sind zudem weiter verbreitet, als man zunächst vermuten mag. Auch handelt es sich dabei um kein Phänomen, das ausschließlich bei älteren Menschen auftritt.

„Wir bieten Kniebandagen an, die auf die jeweilige Diagnose abgestimmt sind“, erklärt Annika Krummenöhl vom Ohligser Sanitätshaus Köppchen. Ab morgen findet dort eine Aktionswoche rund um das Schwerpunktthema „Knieschmerzen“ statt. Kunden haben dann die Möglichkeit, entsprechende Produkte auszuprobieren und sich ausführlich beraten zu lassen.

Oft Probleme bei Meniskus und Kreuzband

Instabilität, eine Muskulaturschwäche oder ganz einfach Wachstumsstörungen sind häufig die Ursachen für Schmerzen im Kniegelenk. „Ganz häufige sind Probleme im Meniskus und beim Kreuzband zu beobachten“, so Annika Krummenöhl. Bandagen helfen dabei, das Knie zu stabilisieren.

Im Sanitätshaus an der Wilhelmstraße können im Rahmen der Aktionswoche zahlreiche moderne Produkte präsentiert werden. Darunter auch ganz moderne Bandagen, die beispielsweise atmungsaktiv sind. „Selbstverständlich zeigen wir auch Übungen, die man zu Hause machen kann“, machte Annika Krummenöhl deutlich.

Orthesen kommen bei Arthrose zum Einsatz

Während Bandagen der Stabilisierung des Kniegelenkes dienen sollen, setzt man Orthesen eher zur Entlastung bei Arthrose ein. Die Ursachen für eine Arthrose im Kniegelenk können vielfältig sein. Das fängt an bei Fehlstellungen der Gelenke, einer Überlastung etwa durch Sport, Übergewicht, altersbedingte Abnutzung und nicht zuletzt Bewegungsmangel. „Das kann im Grunde jeden treffen“, sagt Orthopädietechniker Simon Kulej. Bei einer Arthrose nutzt sich im Gelenk der Knorpel ab, so dass Knochen auf Knochen reibt. Und das sorgt für Schmerzen.

Moderne Orthesen bieten volle Bewegungsfreiheit und können sogar beim Sport getragen werden. (Foto: © Bastian Glumm)
Moderne Orthesen bieten volle Bewegungsfreiheit und können sogar beim Sport getragen werden. (Foto: © Bastian Glumm)

Und das bleibt so, der Knorpel bildet sich nicht wieder neu. Betroffene haben mit einer Arthrose im Kniegelenk deshalb ihr ganzes Leben mit Beschwerden zu kämpfen. Hier helfen Orthesen, mit denen man voll aktiv sein und sogar problemlos Sport treiben kann. Unkompliziert und schnell lässt sich das Hilfsmittel am Knie anlegen. Von den Krankenkassen werden Orthesen voll getragen. Entsprechende Produkte können während der Aktionswoche im Sanitätshaus Köppchen ausprobiert werden.

Aktionswoche zum Thema „Knieschmerzen“ vom 14. bis zum 19. Mai im Sanitätshaus Köppchen, Wilhelmstraße 15-19. Anmeldung ist nicht erforderlich.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here