Start Aktuelles Arbeitslosigkeit: Leichter Anstieg im Monat Februar

Arbeitslosigkeit: Leichter Anstieg im Monat Februar

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 26 Sekunden
0
TEILEN
Die Agentur für Arbeit veröffentlicht monatlich die aktuellen Zahlen und die Arbeitslosenquote für Solingen und das Bergische Land. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Die Agentur für Arbeit veröffentlicht monatlich die aktuellen Zahlen und die Arbeitslosenquote für Solingen und das Bergische Land. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Aktivia Anzeige

SOLINGEN (red) – Im Februar sind in Solingen 7.581 Menschen arbeitslos gemeldet, 44 mehr als im Januar, aber fünf Personen weniger als im Februar vor einem Jahr.
Die Arbeitslosenquote steigt von 8,8 Prozent im Januar auf aktuell 8,9 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 9,0 Prozent. Das teilt jetzt die Agentur für Arbeit in ihrem aktuellen Monatsbericht mit. Die Arbeitslosigkeit ist gestiegen, weil im Februar weniger Personen ihre Arbeitslosigkeit beendeten (1.517 Personen) als sich neu oder erneut arbeitslos meldeten (1.552 Personen). Arbeitgeber meldeten im Februar 487 freie Arbeitsstellen in Solingen. Insgesamt werden in Solingen damit 1.223 Arbeitskräfte gesucht, das sind 250 Stellen oder 25,7 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Nur leichte Bewegungen im Februar

„Im Wintermonat Februar erwarte ich üblicherweise nur leichte Bewegungen auf dem Arbeitsmarkt, damit meine ich einen zweistelligen Anstieg oder Rückgang so wie es ihn auch in den letzten Jahren gab. In diesem Jahr war der Arbeitsmarkt im Februar jedoch schon sehr dynamisch und zeigte eine vorgezogene Frühjahresbelebung. Die Arbeitslosigkeit im Februar ist dank eines deutlichen Rückgangs in Wuppertal, eines leichten Rückgangs in Remscheid und eines leichten Anstiegs in Solingen insgesamt im dreistelligen Bereich gesunken. Ursache hierfür ist die für Februar ungewöhnlich hohe Arbeitskräftenachfrage, die wir sonst erst im späteren Frühjahr erwarten.

Die Unternehmen nutzen offenbar das mildere Klima und suchen Personal, um anstehende Aufträge abzuarbeiten. Durch diese vorgezogene Arbeitskräftenachfrage haben wir jetzt bereits im Februar die 4.000er-Marke an freien Stellen wieder deutlich überschritten. Dadurch haben im Februar mehr Menschen eine neue Arbeit gefunden und zudem haben weniger Menschen ihren Job verloren und sich im Februar arbeitslos gemeldet. Da die Frühjahresbelebung schon vorgezogen wurde, erwarte ich im März nur noch einen leichten Rückgang der Arbeitslosigkeit“, erläutert Martin Klebe, Chef der Agentur für Arbeit Solingen-Wuppertal, die aktuellen Arbeitsmarktzahlen.

Unternehmen suchen Arbeitskräfte in vielen Branchen

Aktuell werden insbesondere folgende Arbeitskräfte von den Solinger Unternehmen gesucht: 41 Altenpflegehelfer, 41 examinierte Altenpfleger, 36 Krankenpfleger, 33 Fachkräfte spanende Metallbearbeitung, 30 Fachkräfte Dialogmarketing, 29 Maurer, 29 Fachkräfte Lagerwirtschaft, 29 Bürofachkräfte, 25 Helfer Kunststoff- und Kautschukherstellung, 25 Fachkräfte Maschinenbau, 25 Helfer Lagerwirtschaft, 25 Krankenpflegehelfer, 23 Erzieher, 22 Fachkräfte elektrische Betriebstechnik, 21 Helfer Metallbearbeitung, 21 Verkäufer, 20 Fachkräfte Bauelektrik sowie 18 Buchhalter.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here