Start Aktuelles Atelier Bukolei: Halbe Kunstwerke zu verschenken

Atelier Bukolei: Halbe Kunstwerke zu verschenken

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 59 Sekunden
0
TEILEN
Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Am kommenden Donnerstag startet Heike Buschkotte-Leichsenring ihre Aktion zur Unterstützung der Solinger Tafel. (Foto: @ Florian Buschkotte)
Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Am kommenden Donnerstag startet Heike Buschkotte-Leichsenring ihre Aktion zur Unterstützung der Solinger Tafel. (Foto: @ Florian Buschkotte)

SOLINGEN (mh) – Rund 30 leuchtend bunte Bilder zieren derzeit die Wände des kleinen Ateliers von Heike Buschkotte-Leichsenring. Die Künstlerin, die seit Herbst 2013 am Gräfrather Marktplatz ansässig ist, startet gerade wieder eine neue Aktion zur Unterstützung einer sozialen Organisation.

Leuchtend bunte Frohsinn-Bilder

„Die Corona-Krise geht ja an keinem spurlos vorbei“, schildert sie ihre Beweggründe. „Ich selbst kann zwar im Moment keine Kurse geben – das Atelier ist für den Sicherheitsabstand zu klein – doch ich bin sehr dankbar, dass es uns trotzdem gut geht. Mein Mann ist nicht von der Kurzarbeit betroffen. Mit Wald und Feld gleich vor der Haustür kann ich mich viel in der Natur aufhalten.“

Zum Nichtstun verdammt hatte Buschkotte-Leichseinring zunächst einer Freundin beim Nähen von Masken geholfen. Doch dann verspürte sie den Wunsch, auf ihrem eigenen Gebiet ihren Beitrag zu leisten. „Mit meinen Bildern transportiere ich Heiterkeit“, ist die Malerin überzeugt. Sie möchte den Blick gerne auf etwas Farbiges, Fröhliches lenken. Negatives gibt es momentan mehr als genug.“

Rund 30 fröhlich-bunte Arbeiten gibt es derzeit als halbe geschenkte Kunstwerke im Atelier Bukolei. Die großformatigen Arbeiten sind in der Augenarztpraxis in den Kölner Höfen und in der Klinik am Südpark zu besichtigen. (Foto: @ Florian Buschkotte)
Rund 30 fröhlich-bunte Arbeiten gibt es derzeit als halbe geschenkte Kunstwerke im Atelier Bukolei. Die großformatigen Arbeiten sind in der Augenarztpraxis in den Kölner Höfen und in der Klinik am Südpark zu besichtigen. (Foto: @ Florian Buschkotte)

Ihre Darstellungen leben durch kräftige Farben, Kontraste und Linien. Sie verwendet hauptsächlich Acryl und Tusche auf Leinwand. „Ich mag fast alle Farben“, sagt Buko-Lei, die ihren Malstil als abstrakt-fantasievoll bezeichnet. „In meinen Darstellungen ist immer etwas zu erkennen. Es können Städte sein oder Schriften. Manchmal erzählen die Gemälde Geschichten zu Büchern.“

Kunstwerke erzählen Geschichten

Frohsinn-Bilder nennt die Künstlerin ihre Arbeiten nach der Äußerung einer Besucherin, die beim Betrachten der Werke sagte: „Ihre Bilder machen mich richtig froh.“ „Das Wort „Frohsinn“ ist ein so schönes Wort“, findet Malerin Heike. „Es wird viel zu wenig genutzt.“ Sie selbst verwendet es jedenfalls für ihre Darstellungen, die in ihrer farbenfrohen Gestaltung Leichtigkeit und Lebensfreude versprühen.

Neben festen Terminen bietet die Künstlerin gerne individuelle Besichtigungsmöglichkeiten in ihrem Atelier an. (Foto: @ Florian Buschkotte)
Neben festen Terminen bietet die Künstlerin gerne individuelle Besichtigungsmöglichkeiten in ihrem Atelier an. (Foto: @ Florian Buschkotte)

Deshalb gibt es jetzt im Atelier Bukolei Kunstwerke zum halben Preis. Vom Erlös gehen zehn Prozent an Tafel Solingen e. V. In dieser schwierigen Zeit, in der es vielen Familien finanziell nicht gut geht, hat die Tafel einen noch höheren Zulauf zu verzeichnen. Doch auch diese soziale Organisation braucht Unterstützung, um ihrer wichtigen Aufgabe nachkommen zu können.

Unterstützung der Tafel

Großformatige Arbeiten, ebenfalls Bestandteil dieser Aktion, sind in der Augenarztpraxis in den Kölner Höfen und in der Klinik am Südpark zu besichtigen.

Die Auktion beginnt am Donnerstag, 11. Juni, von 13 – 17 Uhr im Atelier Bukolei in Gräfrath, In der Freiheit 44. Folgetermine: Samstag, 13., 20. und 26. Juni. Auch individuelle Terminabsprachen sind problemlos möglich. Voranmeldungen bitte unter info@bukolei.de oder 0157 715283881

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here