Start Aktuelles Ausbau des Walder Stadions geht weiter

Ausbau des Walder Stadions geht weiter

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 48 Sekunden
0
TEILEN
Das Walder Stadion wird weiter modernisiert. Dafür setzt sich seit 24 Jahren der Förderkreis Jahnkampfbahn um Guido Rohn ein. (Foto: © Bastian Glumm)
Das Walder Stadion wird weiter modernisiert. Dafür setzt sich seit 24 Jahren der Förderkreis Jahnkampfbahn um Guido Rohn ein. (Foto: © Bastian Glumm)

SOLINGEN (bgl) – 107.000 Euro ließ sich der Förderkreis der Walder Jahnkampfbahn eine neue Weitsprunganlage sowie ein brandneues Turngerüst aus Edelstahl kosten, die jetzt im Rahmen einer Feierstunde offiziell eingeweiht wurden. In Benutzung sind beide Anlagen schon eine ganze Weile. „Nach Sprecherkabine, Kiosk, Beschallungsanlage, Flutlichtern, kompletter Umzäunung, elektronischer Anzeigetafel, beleuchteten Parkplätzen sowie der WC-Sanierung und vielen anderen Dingen in den nunmehr 24 Jahren unseres Wirkens haben wir jetzt zum ersten Mal eine Investition in sportfachliche Verbesserungen tätigen können“, freute sich Guido Rohn, Vorsitzender des Förderkreises Jahnkampfbahn. Eine neue Tartan-Weitsprungbahn wurde ebenso eingeweiht, erstmals auch mit der Möglichkeit zum Dreisprung, wie eine „Turnbar“.

Stadt-Sparkasse unterstützte mit 40.000 Euro

„Diese Trimm-Dich-Anlage ist offen für Jedermann und wird bereits seit einigen Monaten sehr gut angenommen“, erklärte Rohn. Die Stadt-Sparkasse Solingen hat die Anschaffung der neuen Anlagen mit satten 40.000 Euro unterstützt. Nicht zum ersten Mal investiert die Bank ins Walder Stadion. „Bei etwa 80 Prozent aller bisherigen Maßnahmen hat uns die Stadt-Sparkasse unterstützt“, machte Guido Rohn deutlich. Auch in Zukunft hat man mit der Jahnkampfbahn Großes vor. So werden Pläne konkreter, den Mittelteil der Gegengerade mit einem Dach zu versehen. Bereits im nächsten Jahr könnten die Arbeiten beginnen.

An der neuen "Turnbar" können auch Klimmzüge gemacht werden. Sehr zur Freude von Oberbürgermeister Tim Kurzbach (mi.) und Sportbund-Präsident Detlef Wagner. (Foto: © Bastian Glumm)
An der neuen „Turnbar“ können auch Klimmzüge gemacht werden. Sehr zur Freude von Oberbürgermeister Tim Kurzbach (mi.) und Sportbund-Präsident Detlef Wagner. (Foto: © Bastian Glumm)

Das Walder Stadion wurde 1928 eröffnet

„Die Jahnkampfbahn ist einer der bedeutsamsten und auch der schönsten Orte, die wir in Solingen haben. Dieser Ort wird mit ganz viel Energie und Liebe gefüllt. Hier werden sportliche Höchstleistungen gefeiert und mit Guido Rohn hat der Förderkreis jemanden, der sich mit Haut und Haaren seiner Heimat verpflichtet fühlt“, lobte Oberbürgermeister Tim Kurzbach. Das Walder Stadion wurde 1928 eröffnet. Knapp 5.000 Menschen finden in der Jahnkampfbahn Platz. Nachdem das Stadion am Hermann-Löns-Weg abgerissen wurde, ist das Rund in Wald Solingens größte Sportanlage. Seit 1994 steht die gesamte Jahnkampfbahn unter Denkmalschutz.

Heimat zahlreicher Solinger Sportvereine

Das Stadion wird von zahlreichen Sportvereinen genutzt. Darunter auch von den Footballern der Solingen Paladins, deren Heimspiele zuletzt bis zu 1.000 Fans in die Jahnkampfbahn lockten. Auch finden dort jedes Jahr die Bundesjugendspiele statt. Neben der sportlichen Nutzung werden im Walder Stadion immer wieder Konzerte und andere Open-Air-Events veranstaltet. Unter anderem gibt es jedes Jahr das überaus beliebte Nikolaussingen im Stadion Wald.

„Es ist eine grandiose Sportanlage, toll gelegen in einer Art Kessel. Der Förderverein trägt dazu bei, dass diese Einrichtung erhalten bleibt. Als Sparkasse unterstützen wir dieses ehrenamtliche Engagement sehr gerne“, betonte Stefan Grunwald, Vorstandsvorsitzender der Stadt-Sparkasse Solingen.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here