Start Aktuelles Azubis der Sparkasse bauen Dschungel-Spiellandschaft

Azubis der Sparkasse bauen Dschungel-Spiellandschaft

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 54 Sekunden
0
TEILEN
Die Kids der Wilhelm-Hartschen-Schule nahmen die neuen Spielgeräte am Freitag im Sturm. Diese wurden von 15 Azubis der Stadt-Sparkasse in dieser Woche gebaut. (Foto: © B. Glumm)
Die Kids der Wilhelm-Hartschen-Schule nahmen die neuen Spielgeräte am Freitag im Sturm. Diese wurden von 15 Azubis der Stadt-Sparkasse in dieser Woche gebaut. (Foto: © B. Glumm)

SOLINGEN (bgl) – In ihrem normalen Berufsalltag tragen die 15 Auszubildenden der Solinger Stadt-Sparkasse Anzug oder Kostüm. Und sie machen sich während ihrer Arbeit auch nicht unbedingt die Finger schmutzig. Das war in den vergangenen fünf Tagen grundlegend anders. Zum 11. Mal organisierte die Sparkasse ein Azubi-Bauprojekt. In diesem Jahr gab eine Jury der Wilhem-Hartschen-Schule an der Walder Liebigstraße den Zuschlag. Rund 150 Schülerinnen und Schüler werden dort unterrichtet.

Rund um den Schulhof bauten die 15 Sparkassen-Azubis in der vergangenen Woche eine neue, abenteuerliche Spiellandschaft unter dem Motto „Im Dschungel“. Am Freitag wurde die neue Anlage feierlich eingeweiht und den ungeduldigen Kindern zugänglich gemacht. 20.000 Euro nahm die Sparkasse dazu wieder in die Hand, um das Projekt für die Schülerinnen und Schüler umzusetzen.

Sandkästen, Wackelbrücke und Wippe

Auch in diesem Jahr steuerte die Solinger Baufirma Schermuly den Beton bei. Unterstützt wurde das Projekt außerdem von der Firma ALEA (Anders lernen durch Erfahrung und Abenteuer), die mit mehreren erfahrenen Handwerkern vor Ort waren und die Bank-Azubis anleiteten. „Wir haben unter anderem zwei Sandkästen gebaut sowie eine Wackelbrücke und eine Wippe. Zudem haben wir auch eine Art Dschungeldorf mit Rampen gebaut, damit auch die Kinder im Rollstuhl drauf fahren können“, erzählte Azubi Marcel Meyrahn (20) am Freitag bei der Einweihung. Auch wurden die bestehenden Klettergeräte auf Vordermann gebracht und in den Dschungel-Spielplatz integriert.

Der Moment der Wahrheit: Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Stefan Grunwald (li), Oberbürgermeister Tim Kurzbach und Schulleiterin Ingrid Lebeck durchtrennten das Flatterband und gaben den Spielplatz am Freitag frei. (Foto: © B. Glumm)
Der Moment der Wahrheit: Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Stefan Grunwald (li), Oberbürgermeister Tim Kurzbach und Schulleiterin Ingrid Lebeck durchtrennten das Flatterband und gaben den Spielplatz am Freitag frei. (Foto: © B. Glumm)

Auszubildenden ein Gemeinschaftsgefühl vermitteln

„Mittlerweile erinnern sich bereits ganz Generationen von Azubis an diese Woche zurück“, sagte Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Stefan Grunwald. Mit dem Azubi-Projekt verfolgt die Sparkasse einerseits, die Außenanlagen der teils arg gebeutelten Solinger Schulen zu sanieren. Andererseits soll den teilnehmenden Auszubildenden so auch ein Gemeinschaftsgefühl vermittelt und die Arbeitswelt jenseits des Bankschalters nahegebracht werden. „Die Wilhelm-Hartschen-Schule ist eine außerordentliche Einrichtung und wir haben mit dieser Wahl wirklich alles richtig gemacht“, betonte Stefan Grunwald. Denn die Außenanlage der Walder Förderschule brauchte dringend eine Überholung.

Auch die bestehenden Spielgeräte wurden in den Um- und Neubau integriert. Kinder, Eltern und Lehrer waren hocherfreut. (Foto: © B. Glumm)
Auch die bestehenden Spielgeräte wurden in den Um- und Neubau integriert. Kinder, Eltern und Lehrer waren hocherfreut. (Foto: © B. Glumm)

Kinder nahmen die Spielgeräte im Sturm in Besitz

Das sehr zur Freude der Schüler und der Lehrkräfte. Als am Freitag dann Oberbürgermeister Tim Kurzbach gemeinsam mit Schulleiterin Ingrid Lebeck und Stefan Grunwald das Flatterband durchschnitt und die Anlage freigab, gab es für die vielen wartenden Kinder kein Halten mehr. „Das Tolle an dieser Aktion ist doch, dass man deutlich merkt, dass unsere Sparkasse so viel mehr als nur Geld ist“, lobte Tim Kurzbach das soziale Engagement des Solinger Bankhauses und seiner Auszubildenden.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here