Start Aktuelles Bereits seit 40 Jahren: Ferien(s)pass am Sonntag gestartet

Bereits seit 40 Jahren: Ferien(s)pass am Sonntag gestartet

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 40 Sekunden
0
TEILEN
Die vielen eherenamtlichen Helferinnen und Helfer machen auch in diesem Jahr den Solinger Ferien(s)pass erst möglich. (Foto: © Bastian Glumm)
Die vielen eherenamtlichen Helferinnen und Helfer machen auch in diesem Jahr den Solinger Ferien(s)pass erst möglich. (Foto: © Bastian Glumm)
Aktivia Anzeige

SOLINGEN (bgl) – Im Pfarrgarten der katholischen Kirchengemeinde St. Engelbert an der Sandstraße wurde am Sonntag mit einem bunten Kinderfest bei strahlendem Sonnenschein die diesjährige Aktion Ferien(s)pass eingeläutet. Zudem wurde auch ein Jubiläum gefeiert, denn bereits seit 40 Jahren macht der veranstaltende Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) die Aktion möglich.

„Wir sind mit unseren Angeboten immer offen für Kinder aus allen Lebenssituationen“, erklärte Felizitas Marx von der Katholischen Jugendagentur Wuppertal (KJA), die mit dem BDKJ zusammenarbeitet. In diesem Jahr kommt man vom 16. Juli bis zum 28. August auf über 300 Angebote mit mehr als 4000 Plätzen. „Wir hoffen, dass mehr als 1.000 Kinder daran teilnehmen werden“, so Marx weiter.

Mehr als 120 Ferien(s)pass-Kooperationspartner

Die Stadt-Sparkasse Solingen unterstützt die Aktion wieder mit stattlichen 20.000 Euro. Eltern hatten am Sonntag im Pfarrgarten St. Engelbert auch direkt die Möglichkeit, ihre Kinder für die Aktionen anzumelden. Über mehr als 120 Ferien(s)pass-Kooperationspartner freuen sich die Veranstalter auch in diesem. Darunter die Solinger Feuerwehr, das Phantasialand oder der Düsseldorfer Aquazoo.

Dank an die vielen ehrenamtlichen Helfer

Auch Oberbürgermeister Tim Kurzbach wird in diesem Jahr wieder an der Aktion teilnehmen und Kinder in sein Büro einladen. In seiner Ansprache dankte der OB ausdrücklich den zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die Jahr für Jahr die Aktion möglich machen.

Im Pfarrgarten St. Engelbert an der Sandstraße startete der Ferien(s)pass am Sonntag mit einem bunten Kinderfest. (Foto: © Bastian Glumm)
Im Pfarrgarten St. Engelbert an der Sandstraße startete der Ferien(s)pass am Sonntag mit einem bunten Kinderfest. (Foto: © Bastian Glumm)

Die Kinder-Oase und die offene Zeltstadt werden in diesem Jahr umziehen. Auf dem Gelände der ehemaligen Radrennbahn Dorperhof, wo man in den vergangenen Jahren beide Angebote umsetzte, gab es terminliche Kollisionen mit anderen Veranstaltungen. „Wir haben uns mit allen politischen Parteien zusammengesetzt, um dafür einen neuen Platz zu finden“, betonte Felizitas Marx. Und dieser wurde schließlich in Gräfrath gefunden.

Kinder-Oase und Zeltstadt erstmals in Gräfrath

Vom 30. Juli bis zum 10. August findet die Kinder-Oase in und um das Internat der Süßwarenschule statt. Auf dem Gelände der ehemaligen Gräfrather Jugendherberge wird es dann auch die offene Zeltstadt geben. Mit dem benachbarten BV Gräfrath am Flockertsholz ist man derzeit noch im Gespräch, denn gerne würde man auch die Grünflächen am Sportplatz für die Aktionen nutzen.

Rund 50 ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer begleiten die zahlreichen Aktionen in diesem Jahr. Die Aktion Ferien(s)pass richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 18 Jahren.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here