Start Aktuelles Bildung und Gesundheit an der Grundschule Gerberstraße

Bildung und Gesundheit an der Grundschule Gerberstraße

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 27 Sekunden
0
TEILEN
Freuen sich über die Teilnahme der Grundschule Gerberstraße am Landesprogramm
Freuen sich über die Teilnahme der Grundschule Gerberstraße am Landesprogramm "Bildung und Gesundheit": v.li. Lehrerin Karen Klever, Schulleiter Peter Nink, Gernot Augustin vom Landesprogramm und Lehrerin Heidi Beese. (Foto: © B. Glumm)

SOLINGEN (bgl) – Gesundheit und Bildung gehören für Lehrer und Schüler der Grundschule Gerberstraße untrennbar zusammen. Und so wird bereits seit einigen Jahren Stück für Stück ein Konzept umgesetzt, das ein gesundes Lernen möglich machen soll. „Die Gesundheit ist eines unserer Grundziele. Wir haben das bei uns ganz stark im Bild“, macht Schulleiter Peter Nink deutlich.

Im vergangenen Jahr ging die Gräfrather Grundschule auf das Land Nordrhein-Westfalen zu, das mit seinem Programm „Bildung und Gesundheit“ entsprechende Schulen organisatorisch und auch monetär unterstützt. Am Mittwochmorgen überreichte Gernot Augustin, Koordinator im Landesprogramm „Bildung und Gesundheit“ für Remscheid, Solingen und Wuppertal, Schulleiter Peter Nink das offizielle Schild, das auf die Teilnahme am Programm hinweist.

Angebot für Lehrer und Schüler

„Es geht hier um Verhalten und Verhältnisse. Wir haben diese beiden großen Bereiche beide im Blick, für die Lehrer, wie für die Schüler“, so Peter Nink weiter. Ganz konkret äußert sich das in zahlreichen Angeboten zur Förderung sozialer Kompetenzen und zur Gewaltprävention, Mitbestimmung der Kinder in einer Schülerkonferenz, Maßnahmen zur Gesundheitsförderung, Achtsamkeitstraining für Lehrkräfte und ab diesem Sommer auch für Schülerinnen und Schüler, Wertschätzung von Stärken und Kreativität.

Bausteine des Landesprogramms, die die Grundschule Gerberstraße erfolgreich umgesetzt hat. „Komme ich als Lehrkraft gesund zur Schule, dann habe ich eine ganz andere Haltung. Eine wertschätzende Haltung, die ich an meine Schüler weitergebe“, erklärt Karen Klever, die in der Grundschule Gerberstraße das Projekt „Bildung und Gesundheit“ begleitet.

218 Schülerinnen und Schüler und 16 Lehrkräfte

Mit der Grundschule Gerberstraße nehmen jetzt zwei Grundschulen und zwei Berufskollegs am Landesprogramm teil. „Das Programm bietet zudem eine tolle Möglichkeit, sich mit anderen Schulen zu vernetzen. Wir wollen uns austauschen und unser Wissen und unsere Erfahrungen mit anderen teilen“, sagt Schulleiter Peter Nink. An der Grundschule Gerberstraße werden 218 Schülerinnen und Schülern von 16 Lehrkräften unterrichtet. An der offenen Ganztagsschule sind zudem elf weitere pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Das aktuelle Landesprogramm „Bildung und Gesundheit“ läuft noch bis zum Jahr 2022.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here