Start Aktuelles Bussteige und Linienverläufe ändern sich

Bussteige und Linienverläufe ändern sich

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 3 Sekunden
0
TEILEN
(Foto: © Bastian Glumm)
(Foto: © Bastian Glumm)
Aktivia Anzeige

SOLINGEN (red) – Auf dem zentralen Busbahnhof in der Innenstadt, dem Graf-Wilhelm-Platz (GWP), müssen einige Linien Ihre Bussteige tauschen. Dies sind erste Vorboten zum Einsatz der BOB-Fahrzeuge auf der Linie 695. Außerhalb des Schülerverkehrs sind auf der Linie 695 zwischen Abteiweg und Meigen zwölf Meter lange Autobusse eingesetzt. Diese fahren bislang den Bussteige 3a für die Fahrt zum Abteiweg und den Bussteig 2b für die Tour nach Meigen an. Das teilt aktuell der Verkehrsbetrieb der Stadtwerke mit.

BOBs benötigen längere Haltestellen

Die vier BOBs sind mit ihren 18,75 Metern jedoch knapp sieben Meter länger und benötigen an den Haltestellen somit eine größere Aufstellfläche. Ab Mittwoch, 28. August, fahren die Busse der Linie 695 in Richtung Abteiweg dann den Bussteig 1b/1c an. Der bislang am Bussteig 1c haltende CE64 der Wuppertaler Stadtwerke tauscht und fährt ab dann den Bussteig 2b an. In Richtung Meigen hält die Linie 695 ab Mitte kommender Woche am Bussteig 4; der Halt, an dem auch die O-Busse in Richtung Höhscheid (Linie 682) und Aufderhöhe (Linie 685) die Fahrgäste aufnehmen.

Durch den Tausch der Bussteige ist nun am Halt 3a ausreichend Platz, dass die Wagen der Linie 693 in Richtung Aufderhöhe ab Mittwoch zur Abfahrt auf die Spitze der Mittelinsel vorziehen werden. Auch an den Haltestellen Mühlenplatz und Rathaus fahren die Wagen der Linie 695 ab Mittwoch, 28. August, andere Buchten als bislang an. In Richtung Abteiweg bedienen die Fahrzeuge jeweils den Bussteig 1, in Richtung Meigen den Bussteig 4.

Wagen fahren zukünftig andere Bussteige an

Zu weiteren Veränderungen der Bussteigbelegungen am GWP kommt es aufgrund einer Linienwegsänderung. Der NE25 nach Aufderhöhe und Ohligs fährt ab Mittwochabend, 28. August, über die Klingenhalle nach Aufderhöhe. Die Rückfahrt führt weiterhin über den Mangenberg in die Innenstadt.

Die Abfahrtszeit des NE25 nach Aufderhöhe bleibt bestehen, jedoch fahren die Wagen dann am Bussteig 4 ab. Sie bedienen auf ihrem Weg auch die Haltestellen Birkerstraße, Bergstraße, Friedrichstraße, Klingenhalle, August-Dicke-Straße und Damaschkestraße. Ab der Haltestelle Kotten folgen die Busse wieder dem bekannten Linienweg. Fahrgäste vom Rathaus oder Mühlenplatz müssen für Fahrten nach Aufderhöhe mit dem NE25 ab Mitte nächster Woche am jeweiligen Bussteig 4 in Fahrtrichtung GWP zusteigen.

Streckenänderung der NachtExpress-Linie

Auch im Bereich Ohligs erfährt eine NachtExpress-Linie eine Streckenänderung. Der NE21 fährt ab Mittwoch, 28. August, nicht mehr den Schlenk über die Bahnstraße mit Halt am ehemaligen Getaway. Die Wagen des NE21 fahren nach dem Stopp am Hauptbahnhof zukünftig die Haltestellen Weststraße und Ohligs Markt an. Am Ende der Düsseldorfer Straße biegen die Busse links in die Bonner Straße und bedienen den Halt Schützenplatz dann auf dem Rückweg zum Hauptbahnhof.

Mit Beginn des neuen Schuljahres werden auch wieder die sogenannten Doppelwagen eingesetzt. Über 20 zusätzliche Busse sind ab Mittwoch, 28. August, als Verstärkerfahrzeuge unterwegs. Diese E-Wagen fahren außerplan zu den Linienbussen, nur auf bestimmten Strecken zu den Schulen und ausschließlich an Schultagen. Aktuelle Pläne werden zum Wochenende im Internet veröffentlicht.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here