Start Aktuelles CAG bringt die Addams Family nach Solingen

CAG bringt die Addams Family nach Solingen

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 16 Sekunden
0
TEILEN
Timo White hat 2007 den Verein CAG ins Leben gerufen. Er ist nicht nur erster Vorsitzender, sondern gleichzeitig auch Produzent und Musikalischer Leiter. Ende Oktober findet mit „The Addams Family“ der erste Auftritt in Solingen statt. (Foto: © Martina Hörle)
Timo White hat 2007 den Verein CAG ins Leben gerufen. Er ist nicht nur erster Vorsitzender, sondern gleichzeitig auch Produzent und Musikalischer Leiter. Ende Oktober findet mit „The Addams Family“ der erste Auftritt in Solingen statt. (Foto: © Martina Hörle)
Stadtwerke Solingen

SOLINGEN (mh) – Wer kennt sie nicht, die skurrilen Bewohner vom Central Park? Gomez Addams, das stolze Familienoberhaupt, seine sexy, doch leicht unterkühlte Ehefrau Morticia, Onkel Fester und, nicht zu vergessen, eiskaltes Händchen. Die morbide Kult-Familie und Kreation des Amerikaners Charles Addams erwacht zu neuem Leben.

Morbide Kult-Familie im Theater

Der Musik- und Theaterverein Creative Arts Group e. V. (CAG) aus Düsseldorf ist Ende Oktober mit der Premiere von „THE ADDAMS FAMILY“ im Theater und Konzerthaus Solingen zu sehen. „Es ist wirklich ein wunderbares Haus mit sehr ansprechenden Räumen“, stellt Timo White, erster Vorsitzender und Gründer des Vereins, anerkennend fest. Er lobt die großartige Unterstützung und das Entgegenkommen, das ihm und seinem Verein vom Kulturmanagement entgegengebracht wird. „Wir sind stolz darauf, in einem solchen Haus auftreten zu dürfen.“

Im vergangenen Jahr feierte der Verein sein 10-jähriges Bestehen. Das große Interesse und die steigenden Mitgliederzahlen führt Produzent White nicht zuletzt auf das starke Gemeinschaftsgefühl im Verein zurück. „Alle Mitglieder von 18 bis 80 fühlen sich wohl in der Gruppe. Sie investieren mit viel Leidenschaft und Engagement einen großen Teil ihrer Freizeit in das Projekt.“ Viele nutzen diese Tätigkeit als Ausgleich zum stressigen Beruf. Der CAG präsentiert zum Teil weltbekannte Musicals und Konzerte auf semiprofessionellem Niveau.

Bereits die neunte Produktion

Begonnen hatte alles im Jahr 2007, als Timo White auf dem Dachboden einen Song aus seiner Kindheit wiederfand. Mit diesem Stück war er seinerzeit in England als „David“ aufgetreten. Mittlerweile hat der Verein, zu dem Laien, ehemalige Profis und viele Studenten gehören, mit stetig steigender Mitgliederzahl in Düsseldorf seinen festen Sitz. Als gemeinnütziger Verein spendet CAG einen großen Teil der erwirtschafteten Überschüsse an karitative Einrichtungen. Alle Mitglieder arbeiten unentgeltlich.

Der Flashmob am vergangenen Samstag im Hofgarten sorgte für viel Aufsehen. (Foto: © Harald Hempel)
Der Flashmob am vergangenen Samstag im Hofgarten sorgte für viel Aufsehen. (Foto: © Harald Hempel)

Das Musical „Addams Family“ ist bereits das neunte in der Geschichte des Vereins. Das rund 150-köpfige Team der Ehrenamtler hat über 700 Stunden in Proben investiert. Dazu kommt die Arbeit an Kostümen, Bühnenbildern, Planung, Organisation und vieles mehr. Neueste Projekte sind eine Vokalistengruppe, das CAG-„Unplugged“ und eine hauseigene CAG-Academy. „Bei uns ist alles live, da gibt es kein Playback“, berichtet White, der obendrein auch als Musikalischer Leiter fungiert. Neben den zahlreichen Darstellern hat der Verein ein hauseigenes Liveorchester mit rund 40 Musikern. Im kommenden Jahr soll obendrein ein Theaterangebot umgesetzt werden.

40 Musiker im hauseigenen Liveorchester

Neu an Bord ist die New Yorkerin Susan Borofsky. Sie bringt Broadway-Erfahrung mit und übernimmt in dem Musical die Regie. Zweiter Neuzugang ist James Michael Atkins aus London, der mit diesem Projekt sein Debüt als Choreograf haben wird. Komplettiert wird das Team durch Chorleiter Kai Gottschalk-Usche. Mit John-Samuel Jürgens, der den Pugsley spielt, Rebecca Schmidt als Morticia und Lurch alias Frank Röhrig sind auch Solinger unter den Darstellern vertreten.

Darsteller und Musiker auch aus Solingen

Bereits am vergangenen Samstag hatte man mit einem zehnminütigen Flashmob im Hofgarten auf das Musical hingewiesen. „Es war ein voller Erfolg.“ Begeistert berichtet White, dass in knapp 20 Minuten alle 600 Flyer vergriffen waren. „Die Story ist sehr bekannt. Eine tolle Comedy mit Kult-Charakteren.“

Showtermine:

FR/SA, 26./27.10.2018 um 19:30 Uhr
SO, 28.10.2018 um 14 Uhr
im Theater und Konzerthaus, Pina-Bausch-Saal.

Die Karten sind zum Preis von 19 – 35 € ausschließlich über den Ticketshop des Vereins erhältlich.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here