Start Aktuelles Coronavirus: 58 Neuinfektionen seit gestern – Viele Solinger in Quarantäne

Coronavirus: 58 Neuinfektionen seit gestern – Viele Solinger in Quarantäne

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 24 Sekunden
0
TEILEN
Die Stadt Solingen infomiert täglich über die Zahl der am Coronavirus infirzierten Personen in der Klingenstadt. (Symbolfoto: © Bastian Glumm)
Die Stadt Solingen infomiert täglich über die Zahl der am Coronavirus infirzierten Personen in der Klingenstadt. (Symbolfoto: © Bastian Glumm)
Anzeige
Anzeige

SOLINGEN (bgl) – Auch wenn die Zahl der aktuell mit dem Coronavirus infizierten Personen in Solingen nun schon im dritten Tag in Folge gesunken ist, bestehe nach wie vor kein Grund zur Entwarnung. Ganz im Gegenteil, betonte am Donnerstagnachmittag die Stadtverwaltung auf einem Zoom-Mediengespräch, das online stattfand. „Die Situation ist nach wie vor besorgniserregend“, sagte Oberbürgermeister Tim Kurzbach.

Amtshilfeersuchen der Stadt Remscheid

Zwar fallen seit gestern erneut 168 Personen aus der Statistik, da diese als genesen gelten. Gleichzeitig verzeichnet das Gesundheitsamt der Stadt Solingen jedoch 58 Neuinfektionen. Damit sind in der Klingenstadt aktuell 589 Personen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert.

50 Personen werden derzeit stationär betreut, davon 19 intensivmedizinisch. „Wir können in Solingen noch nicht von einer Verknappung der Kapazitäten reden, beobachten aber eine Steigerung der intensiv- und beatmungspflichtigen Patienten“, machte Tim Kurzbach deutlich. Deshalb konnte die Stadt Solingen auch einem Amtshilfeersuchen der Stadt Remscheid entsprechen. Dort werden die Intensivplätze so langsam knapp und man bat die Klingenstadt um Hilfe.

Kein Ausbruchsgeschehen in Solinger Kliniken

„Als gute Nachbarn wollen wir natürlich Hilfe leisten“, versicherte Kurzbach. Gleichwohl wolle man dabei nicht die Kapazitäten für die eigene Bevölkerung aus dem Blick verlieren. Die Stadt Solingen wird in ihren tagesaktuell fortgeschriebenen Planungen derzeit fünf intensivmedizinische Plätze für Remscheid bereitstellen, heißt es in einer Medieninformation der Stadt Remscheid.

Dr. Annette Heibges ist Leiterin des Gesundheitsamtes in Solingen. (Foto: © Bastian Glumm)
Dr. Annette Heibges ist Leiterin des Gesundheitsamtes in Solingen. (Foto: © Bastian Glumm)

„In den drei Solinger Kliniken gibt es kein Ausbruchsgeschehen, die Hygiene- und auch die Besuchsregeln greifen bestens“, lobte Dr. Annette Heibges, Chefin des Solinger Gesundheitsamtes. Dieses wurde in den vergangenen Wochen auf rund 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aufgestockt. Auch Soldaten der Bundeswehr sind inzwischen in Solingen im Einsatz und arbeiten in erster Linie in der Recherche und machen Telefondienst. Ungebrochen sei derweil die Zahl der Covid-Tests: Allein in der Lungenfachklinik Bethanien wurden gestern rund 420 Testungen durchgeführt, so Heibges.

Tausende Solingerinnen und Solinger in Quarantäne

Unverändert schwierig gestaltet sich derweil die Situation rund um Solingens Schulen. 13 Lehrkräfte und 73 Schülerinnen und Schüler sind positiv auf das Coronavirus getestet. 139 Klassen und Kurse sind insgesamt betroffen, zudem acht OGS- oder Betreuungsgruppen. Alles in allem sind in Solingen 268 Lehrkräfte sowie 2.653 Schülerinnen und Schüler sind in Quarantäne. Weitere 2.759 Personen befanden sich am Donnerstag in Solingen in Quarantäne. Aufgrund verschiedener Meldeverfahren wurden diese Werte bisher nicht addiert veröffentlicht, zumal es Überschneidungen gegeben habe. 9.189 Personen konnten die Quarantäne inzwischen verlassen.

1.672 Personen sind wieder genesen. 21 mit dem Virus infizierte Menschen sind bisher verstorben. In den letzten sieben Tagen sind insgesamt 327 Corona-Neuinfektionen festgestellt worden. Damit entfallen 200,6 neue Fälle auf je 100.000 Einwohner, die in Solingen leben. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie in Solingen bisher 2.282 bestätigte Fälle gemeldet.

Hotline der Stadt Solingen zum Coronavirus

Die Stadt hat eine Info-Hotline eingerichtet, die Fragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet oder entgegennimmt:

Hotline der Stadt: 290 – 20 20

Bei Verdacht bitte zunächst telefonisch an den Hausarzt wenden.

Für alleinstehende Menschen, die sich in der Krise nicht alleine helfen können, hat die AWO Solingen ein Notfalltelefon eingerichtet: 8807 3299

Hotline der Wirtschaftsförderung für Unternehmer: 249 – 48 88

Corona-Homepage der Wirtschaftsförderung

Aktion „Umdenken“ der Wirtschaftsförderung

Alle Infos, Verhaltensregeln, Kontaktstellen usw. rund um das Coronavirus auf der Homepage der Stadt Solingen: www.solingen.de/de/inhalt/coronavirus

Newsletter des SolingenMagazins

Bleiben Sie auf dem Laufenden und melden Sie sich beim Newsletter des SolingenMagazins an. Zwei Mal wöchentlich versorgen wir unsere Leserinnen und Lesern mit den aktuellen Updates per Mail, so verpassen Sie auch keine Corona-Information. Melden Sie sich HIER an.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here