Start Aktuelles Coronavirus: Weiterer Todesfall zu beklagen

Coronavirus: Weiterer Todesfall zu beklagen

Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 51 Sekunden
0
TEILEN
Die Zentrale Notfallambulanz (ZNA) im Klinikum Solingen. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Die Zentrale Notfallambulanz (ZNA) im Klinikum Solingen. (Archivfoto: © Bastian Glumm)

SOLINGEN (red) – Das Gesundheitsamt der Stadt Solingen informiert am Mittwoch über aktuelle Zahlen in sachen Coronavirus in der Klingenstadt. Demnach sind aktuell 90 Personen nachgewiesen infiziert, 19 Patienten werden derzeit stationär behandelt, die übrigen ambulant betreut. Eine mit dem Coronavirus infizierte Patientin (84) aus Solingen ist zwischenzeitlich in einem Wuppertaler Krankenhaus verstorben, so dass jetzt zwei Todesfälle aus der Klingenstadt zu beklagen sind. In der Lungenfachklinik Bethanien verstarb zudem vor drei Wochen ein betagter Mann aus Haan.

180 Personen in häuslicher Quarantäne

Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie in Solingen bisher 161 bestätigte Fälle gemeldet, einer ist seit gestern neu hinzugekommen. 69 Menschen sind wieder genesen. In häuslicher Quarantäne befinden sich derzeit insgesamt 180 Personen, 971 konnten die Quarantäne inzwischen verlassen.

Hotline der Stadt Solingen zum Coronavirus

Die Stadt hat eine Info-Hotline eingerichtet, die Fragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet oder entgegennimmt:

Hotline der Stadt: 290 – 20 20

Bei Verdacht bitte zunächst telefonisch an den Hausarzt wenden.

Für alleinstehende Menschen, die sich in der Krise nicht alleine helfen können, hat die AWO Solingen ein Notfalltelefon eingerichtet: 8807 3299

Hotline KiTa-Notbetreuung: 290 – 53 53

Hotline der Wirtschaftsförderung für Unternehmer: 249 – 48 88

Corona-Homepage der Wirtschaftsförderung

Alle Infos, Verhaltensregeln, Kontaktstellen usw. rund um das Coronavirus auf der Homepage der Stadt Solingen: www.solingen.de/de/inhalt/coronavirus/

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here