Start Aktuelles Coronavirus: Zwei Todesfälle – Inzidenz bei 632

Coronavirus: Zwei Todesfälle – Inzidenz bei 632

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 29 Sekunden
0
TEILEN
Die Lungenfachklinik Bethanien in Aufderhöhe ist Behandlungszentrum für mit dem Coronavirus infizierte Personen. (Foto: © Bastian Glumm)
Die Lungenfachklinik Bethanien in Aufderhöhe ist Behandlungszentrum für mit dem Coronavirus infizierte Personen. (Foto: © Bastian Glumm)
Anzeige
Anzeige

SOLINGEN (red) – Am Mittwoch teilt der Stadtdienst Gesundheit mit, dass zwei weitere Todesfälle in Verbindung mit dem Coronavirus zu beklagen sind (Personen über 75 und 85 Jahre alt). Aktuell sind laut Schätzung ca. 2.400 Personen nachgewiesen mit dem Coronavirus infiziert, 41 Patienten werden derzeit stationär behandelt, die übrigen ambulant betreut. Wieder genesen sind laut Schätzung ca. 47.400 Menschen. 297 mit dem Virus infizierte Menschen sind bisher verstorben.

1.006 Corona-Neuinfektionen in sieben Tagen

In den letzten sieben Tagen sind insgesamt 1.006 Corona-Neuinfektionen festgestellt worden. Damit entfallen 632 neue Fälle auf je 100.000 Menschen, die in der Klingenstadt leben. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie in Solingen bisher 50.088 bestätigte Fälle gemeldet. Seit gestern sind 567 Infektionen neu hinzu gekommen.

Derzeit liegen keine exakten Zahlen vor

Die Stadt Solingen teilt aktuell mit, dass aufgrund der in jüngster Zeit stark gestiegenen Zahl der Coronafälle für den Stadtdienst Gesundheit sowohl die Recherche der positiven Fälle als auch die Nachverfolgung von Kontaktpersonen nur noch bedingt möglich ist. Deshalb gibt es derzeit keine exakten Zahlen zu aktuell infizierten und/oder in Quarantäne befindlichen Personen. Als Anhaltspunkt gibt das Gesundheitsamt die geschätzten Zahlen des Landeszentrums Gesundheit NRW zu aktuell infizierten und genesenen Personen an.

In ganz NRW sind derzeit 7,70 Prozent der Plätze auf Intensivstationen mit Covid-19-Patienten belegt. Von je 100.000 hier lebenden Menschen wurden in den letzten sieben Tagen 4,51 wegen einer Corona-Erkrankung neu in ein Krankenhaus aufgenommen.

Hotline der Stadt Solingen zum Coronavirus

Die Stadt hat eine Info-Hotline eingerichtet, die Fragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet oder entgegennimmt:

Hotline der Stadt: 290 – 20 20

Bei Verdacht bitte zunächst telefonisch an den Hausarzt wenden.

Für alleinstehende Menschen, die sich in der Krise nicht alleine helfen können, hat die AWO Solingen ein Notfalltelefon eingerichtet: 8807 3299

Hotline der Wirtschaftsförderung für Unternehmer: 249 – 48 88

Corona-Homepage der Wirtschaftsförderung

Aktion „Umdenken“ der Wirtschaftsförderung

Alle Infos, Verhaltensregeln, Kontaktstellen usw. rund um das Coronavirus auf der Homepage der Stadt Solingenwww.solingen.de/de/inhalt/coronavirus

Newsletter des SolingenMagazins

Bleiben Sie auf dem Laufenden und melden Sie sich beim Newsletter des SolingenMagazins an. Zwei Mal wöchentlich versorgen wir unsere Leserinnen und Lesern mit den aktuellen Updates per Mail, so verpassen Sie auch keine Corona-InformationMelden Sie sich HIER an.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here