Start Aktuelles Coronavirus: Zwei weitere Patienten verstorben

Coronavirus: Zwei weitere Patienten verstorben

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 18 Sekunden
0
TEILEN
Die Lungenfachklinik Bethanien in Aufderhöhe ist Behandlungszentrum für mit dem Coronavirus infizierte Personen. (Foto: © Bastian Glumm)
Die Lungenfachklinik Bethanien in Aufderhöhe ist Behandlungszentrum für mit dem Coronavirus infizierte Personen. (Foto: © Bastian Glumm)
Anzeige Anzeige

SOLINGEN (red) – Das Gesundheitsamt der Stadt Solingen teilt am Mittwoch mit, dass aktuell 460 Personen nachgewiesen mit dem Coronavirus infiziert sind. 55 Patienten werden derzeit stationär behandelt, die übrigen ambulant betreut. Zwei Über-70-Jährige mit Vorerkrankungen sind in Verbindung mit Corona gestorben: ein Mann im Krankenhaus Bethanien und eine Frau im Klinikum.  Damit sind 35 mit dem Virus infizierte Menschen bisher verstorben. 2.508 Menschen sind wieder genesen.

Sieben-Tage-Inzidenz bei 220,86

Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie in Solingen bisher 3.003 bestätigte Fälle gemeldet. In den letzten sieben Tagen sind insgesamt 360 Corona-Neuinfektionen festgestellt worden. Damit entfallen 220,86 neue Fälle auf je 100.000 Menschen, die in der Klingenstadt leben.

Fast 13.000 Menschen haben die Quarantäne verlassen

In Quarantäne befinden sich derzeit insgesamt 2.636 Personen, 12.858 konnten die Quarantäne inzwischen verlassen.

Situation rund um Solingens Schulen

Derzeit befinden sich 122 (gestern: 128) Lehrkräfte und 1.843 (gestern:1805) Schülerinnen und Schüler in Quarantäne. Es gibt neun (gestern: zwölf) positiv getestete Lehrkräfte und 86 (gestern: 78) Schülerinnen und Schüler. Es sind 95 (gestern: 96) Klassen/bzw. Kurse betroffen. Insgesamt sind 16 (gestern: 17) OGS oder Betreuungsgruppen sowie 46 (gestern: 56) weitere an den Schulen beschäftigte Personen betroffen.

Hotline der Stadt Solingen zum Coronavirus

Die Stadt hat eine Info-Hotline eingerichtet, die Fragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet oder entgegennimmt:

Hotline der Stadt: 290 – 20 20

Bei Verdacht bitte zunächst telefonisch an den Hausarzt wenden.

Für alleinstehende Menschen, die sich in der Krise nicht alleine helfen können, hat die AWO Solingen ein Notfalltelefon eingerichtet: 8807 3299

Hotline der Wirtschaftsförderung für Unternehmer: 249 – 48 88

Corona-Homepage der Wirtschaftsförderung

Aktion „Umdenken“ der Wirtschaftsförderung

Alle Infos, Verhaltensregeln, Kontaktstellen usw. rund um das Coronavirus auf der Homepage der Stadt Solingen: www.solingen.de/de/inhalt/coronavirus

Newsletter des SolingenMagazins

Bleiben Sie auf dem Laufenden und melden Sie sich beim Newsletter des SolingenMagazins an. Zwei Mal wöchentlich versorgen wir unsere Leserinnen und Lesern mit den aktuellen Updates per Mail, so verpassen Sie auch keine Corona-Information. Melden Sie sich HIER an.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here