Start Aktuelles Die Merscheider zu Besuch in der Fränkischen Schweiz

Die Merscheider zu Besuch in der Fränkischen Schweiz

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 24 Sekunden
0
TEILEN
Der Merscheider Männergesangverein MGV 1861 e. V. unternahm seine diesjährige Chorfahrt in die Fränkische Schweiz. (Foto: © Merscheider Männergesangsverein)
Der Merscheider Männergesangverein MGV 1861 e. V. unternahm seine diesjährige Chorfahrt in die Fränkische Schweiz. (Foto: © Merscheider Männergesangsverein)

SOLINGEN (red) – Der Merscheider Männergesangverein MGV 1861 e. V. unternahm seine diesjährige Chorfahrt in die Fränkische Schweiz. Gutgelaunte Passagiere im vollbesetzten zweistöckigen Reisebus warteten schon mit Spannung auf die erste Pause. Traditionell wird dann ein umfangreiches Buffet auf dem Parkplatz einer Raststätte aufgebaut. Ein Buffet mit einer Vielfalt aus Delikatessen der eigenen Herstellung und Zukäufen, aber auch deftige Kottenbuttern und Bratwürste durften nicht fehlen. Dazu Getränke aller Art.

Schifffahrt auf der Regnitz

Die Fahrt wurde dann nach Bamberg fortgesetzt. Dort angekommen übernahmen drei Stadtführerinnen die aufgeteilten Gruppen. Die Sehenswürdigkeiten und ihr historischen Hintergründe wurden aufgezeigt und erklärt. Die Bamberger Altstadt, auch Klein-Venedig genannt, ist bei der UNESCO als Weltkulturerbe gelistet. Bei der anschließenden Schifffahrt auf der Regnitz kam das besondere Flair dieser alten Fischersiedlung besonders zur Geltung.

Der zweite Tag führte mit dem Bus durch die Fränkische Schweiz mit vielen Sehenswürdigkeiten. Die historischen Städte Pottenstein, Felsendorf Tüchersfeld mit Burgruine und Teufelshöhle, Muggendorf mit Rathaus, Wiesental mit Burg und Streitberg mit Binghöhle, Schloss Seehof bei Memmelsdorf mit den berühmten Kaskaden- Wasserspielen und Wasserkünsten im Schlosspark, Fränkischer Barock und Meisterwerke von Balthasar Neumann in der Wallfahrtskirche Größweinstein standen auf dem Programm.

Der Chor trat unterwegs mehrfach auf

Unterwegs präsentierte sich der Chor unter der Leitung von Chorleiter Ralf Lessenich mit passenden Liedern zur Freude und Unterhaltung der Mitreisenden. Am Abend traf man sich zum gemütlichen Abend im Hotel. Nach dem Abendessen trat der Chor mehrfach auf. Chormitglieder trugen gekonnt kabarettistischen Beiträge mit witzigen und zugespitzten Pointen vor. Einige Gruppen boten Kleinkunst in Form von gespielten lustigen Sketchen zur Steigerung der guten Stimmung. Lachen und viel Applaus erhielten die Ausführenden als Dank.

Der dritte Tag führte die Merscheider weiter nach Bayreuth mit der Besichtigung des barocken Markgräflichen Opernhauses. Die Rückfahrt ging dann nach Würzburg zum Würzburger Dom, der besichtigt wurde. Die bekannte mittelalterliche Alte Mainbrücke, die Residenz und Festung Marienberg, alles Wahrzeichen von Würzburg, standen zur Besichtigung frei.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here