Start Aktuelles „Draußen nur Kännchen“ am Freitag mit Heike Fink

„Draußen nur Kännchen“ am Freitag mit Heike Fink

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 11 Sekunden
0
TEILEN
Zum dritten Mal heisst es am Freitag im Atelier-Pest-Projekt „Draußen nur Kännchen“, zu Gast sein wird die Jugendromanautorin Heike Fink. (Foto: © Kulturmanagement der Stadt Solingen)
Zum dritten Mal heisst es am Freitag im Atelier-Pest-Projekt „Draußen nur Kännchen“, zu Gast sein wird die Jugendromanautorin Heike Fink. (Foto: © Kulturmanagement der Stadt Solingen)

SOLINGEN (red) – Bergische Gemütlichkeit, eine kleine Plauderei und eine Handvoll interessanter Gäste aus der Literaturszene kommen im Atelier Pest-Projekt im Südpark zusammen. Kulturjounalistin Martina Hörle und Autor Oliver Buchta laden in der neuen Literaturreihe „Draußen nur Kännchen“ vier Autorinnen aus der Region ein. Vor der Kulisse des Bergischen Landes richtet sich die Literaturreihe vor allem an Individuen der Spezies homo bergiens und an alle, die bei einem Kännchen Kaffee gern ein bisschen ins Plaudern kommen.

Zufälle und lebenslanges Lernen

Zu Gast ist am Freitag Heike Fink. Sie wuchs in Schwaben, in Marbach am Neckar, zwischen Weinbergen und Kochtöpfen auf. Sie studierte Literaturwissenschaft und Soziologie in Wuppertal und arbeitete für eine Fachzeitschrift für Gastronomie, wurde Testesserin und Dozentin für autogenes Training. Ihr beruflicher Weg ist durch Zufälle und lebenslanges Lernen geprägt. Ihr erstes Drehbuch „Die Frau, die Freundin und der Vergewaltiger“ schrieb sie, weil sie die Geschichten ihres Kollegen nicht überzeugte. Der Film wurde 2001 von RTL ausgestrahlt.

Viel Beachtung als Jugendromanautorin

Kurzfilme, Tragikkomödien, weitere Drehbücher folgten, doch auch als Jugendromanautorin erhielt sie Beachtung. 2018 erschien das Buch „Mein Jahr mit dem Tod. Wie ich den großen Unbekannten besser kennenlernte“, das seinen Anfang in einem persönlichen Projekt nahm, in dem sie ein Jahr lang jeden Monat Menschen aufsuchte, die beruflich oder privat mit dem Tod zu tun hatten. Am Ende ihrer Erkundung hat die Autorin nicht nur viel über den Tod, sondern auch über sich selbst gelernt.

Karten im Vorverkauf und an der Abendkasse

„Draußen nur Kännchen“ am Freitag, 17. Januar
Einlass ab 19:00 Uhr, Beginn 19:30 Uhr
Atelier Pest Projekt, Alexander-Coppel-Straße 28-30 (Südpark), Zugang über die Parkseite

AK 9,00 €, erm. 6,00 € , VVK auch 9,00 €, erm. 6,00 € an der Theater und Konzertkasse, Bürgerbüros

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here