Start Aktuelles Einfach tierisch: Ausstellung in der Stadtbibliothek

Einfach tierisch: Ausstellung in der Stadtbibliothek

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 40 Sekunden
0
TEILEN
(v. li. Silke Koppetsch, Vanessa Rohrbeck, Daniel Hahn, Andrea Steinmüller) Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtbibliothek freuen sich, ihre Lieblingsfotos auch in diesem Jahr öffentlich zeigen zu dürfen. (Foto: © Martina Hörle)
(v. li. Silke Koppetsch, Vanessa Rohrbeck, Daniel Hahn, Andrea Steinmüller) Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtbibliothek freuen sich, ihre Lieblingsfotos auch in diesem Jahr öffentlich zeigen zu dürfen. (Foto: © Martina Hörle)
Anzeige Anzeige

SOLINGEN (mh) – Im Lichtraum der Stadtbibliothek hängen seit letztem Mittwoch zahlreiche Bilder, deren Motive wirklich tierisch sind. Zum dritten Mal zeigen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine Auswahl ihrer Lieblingsfotos und gewähren damit den Besuchern einen Einblick in ihre Privatarchive. Die Teilnehmer im Einzelnen: Vanessa Rohrbeck, Andrea Steinmüller, Silke Koppetsch, Daniel Hahn, Simon Möller, Jessica Mach, Charlotte Struckmeier, Jasmin Kohnke, Sabine Kappen und als ehrenamtliche Mitarbeiterin Rosi Molz.

Motive sind einfach tierisch

„Einfach tierisch“ heißt auch das Motto der diesjährigen Ausstellung, die von Vanessa Rohrbeck und Andrea Steinmüller organisiert wurde. „Bei den beiden vorherigen Ausstellungen waren auch schon Tierbilder dabei“, sagt Vanessa Rohrbeck. Deshalb habe man sich diesmal für das Thema Tiere entschieden. „Tiere sind ja ein dankbares Motiv“, findet Steinmüller. „Da können fast alle etwas beisteuern.“

Neben verschiedenen Fotografien ihrer Schäferhündin Maze zeigt Vanessa Rohrbeck hier auch eine Aufnahme des Nachbarhundes „Blue“. (Foto: © Martina Hörle)
Neben verschiedenen Fotografien ihrer Schäferhündin Maze zeigt Vanessa Rohrbeck hier auch eine Aufnahme des Nachbarhundes „Blue“. (Foto: © Martina Hörle)

Abgesehen vom Thema „tierisch“ gab es keine festen Vorgaben. So haben manche Aussteller sich auf ein Bild beschränkt, andere dagegen konnten in ihrem Archiv aus dem Vollen schöpfen. Neben Fotografien im Hoch- und Querformat, gerahmt und ungerahmt, hinter Glas oder auf Keilrahmen, gibt es auch zwei gemalte Darstellungen, ein Aquarell von Jasmin Kohnke und eine Acrylmalerei von Andrea Steinmüller.

Zehn Teilnehmer zeigen private Aufnahmen

„Es ist mein erstes Werk in Acryl“ erzählt Steinmüller über den lilafarbenen Vogel, den sie als Motiv in einem Buch gefunden hatte. Außer diesem Werk hängen mehrere Dreier-Serien von ihr zwischen den größeren Arbeiten. Vanessa Rohrbeck zeigt Varianten ihrer Schäferhündin Maze. Mal tobt das Tier mit der besten Freundin, mal schaut es als Welpe auf die nebenhängende Fotografie, die sie als ausgewachsenes Tier zeigt. Auch der Nachbarhund „Blue“ wurde fotografisch festgehalten. Beeindruckend, wie die Augen des Tieres aus dem Bild heraus leuchten.

Die Katzen-Zwillinge Luna und Mimie aus dem Tierheim Hilden leben jetzt bei Silke Koppetsch. (Foto: © Martina Hörle)
Die Katzen-Zwillinge Luna und Mimie aus dem Tierheim Hilden leben jetzt bei Silke Koppetsch. (Foto: © Martina Hörle)

Daniel Hahn nimmt die Betrachter mit in den großen Zentralpark in Toronto. Auf seinen nationalen und internationalen Städtereisen hält er gerne die zahlreichen Eindrücke im Bild fest. Doch hier war ihm mehr durch Zufall ein Schnappschuss gelungen. „Ich hatte mich über die Menschentraube an den Mülleimern gewundert“, verrät er. Da musste wohl etwas Interessantes zu sehen sein. Ein schneller Griff zum Handy – fertig war eine gelungene Aufnahme von Waschbären.

Vielfältige Darstellungen und Formate

Auch Silke Koppetsch zeigt in diesem Jahr wunderschöne Fotos. „Bislang war ich ja in die Organisation eingebunden. Aber die Kollegen haben mich überredet, mitzumachen.“ Eine gute Entscheidung, denn die Katzen-Aufnahmen sind wirklich sehenswert. Wie Kollegin Rohrbeck richtig sagt: „Sie hat so schöne Tiere. Die muss man einfach zeigen.“ Drei Großaufnahmen hängen nebeneinander. Die ersten beiden Bilder zeigen die leider schon verstorbenen Maine Coone Katzen Merlin und Lili. Während Merlin eher gedankenverloren aus dem Fenster sieht, hat sich Lili extra für den Fotografen – so scheint es jedenfalls – in Pose gesetzt. Auf der dritten Aufnahme kuscheln sich die Zwillinge Luna und Mimie aneinander. Sie sind aus dem Tierheim Hilden in den Koppetsch-Haushalt umgezogen.

Neben Fotografien gibt es in der Ausstellung auch Gemälde. Der lila Vogel ist eine Acrylmalerei von Andrea Steinmüller. (Foto: © Martina Hörle)
Neben Fotografien gibt es in der Ausstellung auch Gemälde. Der lila Vogel ist eine Acrylmalerei von Andrea Steinmüller. (Foto: © Martina Hörle)

Zu den weiteren zauberhaften Motiven gehört ein Kitz im Wildgehege Österreich, See-Elefanten an Kaliforniens Küste, Streifenhörnchen, Kaninchen, ein Hirsch in Colorado, Rotwild auf Borkum, eine Entenfamilie am Wegesrand und noch vieles mehr.

Tierische Ausstellung geht bis Ende Januar 2022

Die Foto- und Malkünstler freuen sich sehr, wieder ihre Bilder zeigen zu können, und hoffen auf viele Besucher. Aus Pandemie-Gründen musste man in diesem Jahr auf eine offizielle Eröffnung verzichten. Doch bis zum 28. Januar 2022 sind die Bilder während der Öffnungszeiten im ersten Obergeschoss zu besichtigen.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here