Start Aktuelles Eschbachstraße vorläufig einseitig freigegeben

Eschbachstraße vorläufig einseitig freigegeben

0
(Symbolfoto: © Bastian Glumm)
(Symbolfoto: © Bastian Glumm)

Anzeige


Anzeige

SOLINGEN/REMSCHEID (red) –  Bereits seit Mittwochmittag ist die Eschbachstraße (L407) zwischen der Einmündung Kellerstraße und Westhauser Straße halbseitig in Einbahnstraßenregelung für den Verkehr freigegeben. Nachdem die Stadtwerke im Bereich der Alten Schloßfabrik die Arbeiten an den längs der Straße verlaufenden Versorgungsleitungen abgeschlossen haben, können Verkehrsteilnehmer die Landesstraße nun wieder aus Richtung Ehringhausen nach Unterburg befahren.

Anzeige

Umleitung für Gegenverkehr ausgeschildert

Für den Verkehr in Gegenrichtung ist eine Umleitung ausgeschildert. Voraussichtlich ab Dienstag (16.11.) muss die L407 in dem Bereich wieder komplett gesperrt werden. Dann beginnt die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg mit der Reparatur der Eschbachstraße zwischen Remscheid und Solingen. Bei dem verheerenden Juli-Hochwasser waren große Teile der Landesstraße komplett weggespült worden.

Reparaturmaßnahme bis ins Frühjahr 2022

Die Eschbachstraße muss in dem Abschnitt komplett neu aufgebaut werden. Bankette und Schutzplanken müssen neu errichtet werden. Die Reparaturmaßnahme an der Landesstraße wird voraussichtlich bis Frühjahr 2022 dauern.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige
Vorheriger ArtikelA3: Erneut Einschränkungen zwischen Kreuz Hilden und Solingen
Nächster ArtikelWerwolf: 94-jähriger Fußgänger angefahren und leicht verletzt
Dieser Beitrag stammt von unserer Redaktion.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein