Start Aktuelles Evangelische Kirche auf Solinger Weihnachtsmärkten

Evangelische Kirche auf Solinger Weihnachtsmärkten

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 2 Sekunden
0
TEILEN
In Solingen haben die ersten Weihnachts- und Adventsmärkte ihre Pforten geöffnet, weitere folgen. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
In Solingen haben die ersten Weihnachts- und Adventsmärkte ihre Pforten geöffnet, weitere folgen. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Stadtwerke Solingen

SOLINGEN (red) – Das zweite Adventwochenende ist in Solingen traditionell auch das Wochenende der Weihnachtsmärkte – unter anderem in Wald und Ohligs. Daran beteiligen sich auch in diesem Jahr vom 7. bis 9. Dezember die beiden evangelischen Kirchengemeinden vor Ort. Sowohl beim Weihnachtsdürpel im Park an der Stadtkirche Ohligs als auch auf dem Weihnachtsmarkt am Rundling in Wald wird es jeweils ein evangelisches Programm geben.

Traditioneller Weihnachtsdürpel in Ohligs

In Ohligs stellt die Evangelische Kirchengemeinde ihr Gelände rund um die Stadtkirche für den traditionellen Weihnachtsdürpel zur Verfügung. „Wir sind als Ohligser Kirchengemeinde das ganze Jahr über eng verbunden mit dem Stadtteil“, betont Klaus Hammes, Pfarrer an der Ohligser Stadtkirche. Das gelte natürlich auch im Advent: „Darum illuminieren wir unsere Kirche zum Weihnachtsdürpel besonders schön, damit sie als Blickfang mittendrin den Menschen den Weg zum Weihnachtsmarkt weist.“ In den vergangenen Jahren, so Hammes, hätten viele Menschen die geöffnete Kirche für besondere Momente der Stille genutzt.

Der Seelsorger steht dabei ebenso wie weitere Mitarbeitende für Gespräche zur Verfügung. Die Eröffnung des musikalischen Rahmenprogramms beim diesjährigen Weihnachtsdürpel findet am Freitag ebenfalls direkt bei der Stadtkirche Ohligs statt: um 18.30 Uhr mit einem ökumenischen Abendsegen auf der Bühne im Park an der Wittenbergstraße..

Wichtelmarkt neben der Walder Kirche

Am selben Wochenende bietet die Evangelische Kirchengemeinde Wald im Rahmen des Walder Weihnachtsmarktes ihren alljährlichen Wichtelmarkt neben der Walder Kirche an. Gruppen aus der Gemeinde und Ehrenamtliche aus der Jugendarbeit laden zu Glühwein, Waffeln, Selbstgebasteltem und Kunsthandwerk ein. Die Kirche wird das gesamte Wochenende über geöffnet sein. Der Walder Pfarrer Bernd Reinzhagen berichtet, dass viele Besucherinnen und Besucher des Walder Weihnachtsmarktes gerne die Gelegenheit wahrnähmen, die Hektik der Adventszeit für ein paar Momente abzulegen und zur Ruhe zu kommen.

Die evangelische Walder Kirche. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Die evangelische Walder Kirche. (Archivfoto: © Bastian Glumm)

Auch in der Walder Kirche seien stets Pfarrer und andere Mitarbeitende ansprechbar. Dazu gehört auch Pfarrerin Almut Hammerstaedt-Löhr von der zentralen Kircheneintrittsstelle des Kirchenkreises, die am Freitag von 14 bis 17 Uhr für Fragen rund um den Kircheneintritt oder über die Evangelische Kirche in Solingen allgemein zur Verfügung steht. Wer möchte, kann bei ihr sogar unkompliziert wieder in die Kirche eintreten. „Auch unser Programm in der Kirche soll zu Ruhe und Besinnlichkeit einladen“, erklärt Reinzhagen und freut sich etwa auf den besinnlichen Kurzgottesdienst mit Pfarrer Hartmut Schneider und dem Ensemble „Rondo Pizzicato“ am Samstag, 8. Dezember, um 18.00 Uhr.

1. Widderter Nikolausmarkt am 6. Dezember

Eine Premiere findet bereits am 6. Dezember in und um die Widderter Kirche, Lacher Straße, statt. Von 17 bis 22 Uhr lädt die Evangelische Kirchengemeinde Widdert zum 1. Widderter Nikolausmarkt ein. Hobbykünstler aus der Region bieten ihre Arbeiten feil und lassen sich über die Schulter blicken, ein Schleifer bietet handgefertigte Messer an. Wer möchte kann auch eigene Klingen schleifen lassen. Dazu gibt es leckere Genüsse für den Magen, und um 20 und 21 Uhr spielt eine Big Band live Köstlichkeiten für die Ohren.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here