Start Aktuelles Evangelische Kirche mit Open Air-Gottesdiensten zu Pfingsten

Evangelische Kirche mit Open Air-Gottesdiensten zu Pfingsten

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 13 Sekunden
0
TEILEN
Am Pfingstsonntag, 4. Juni , feiert um 11.00 Uhr die Evangelische Kirchengemeinde Wald einen gemeinsamen Gottesdienst auf dem Platz vor der Walder Kirche unter dem Titel: „Gottes Geist weht, wo er will“. (Archivfoto: © B. Glumm)
Am Pfingstsonntag, 4. Juni , feiert um 11.00 Uhr die Evangelische Kirchengemeinde Wald einen gemeinsamen Gottesdienst auf dem Platz vor der Walder Kirche unter dem Titel: „Gottes Geist weht, wo er will“. (Archivfoto: © B. Glumm)
Aktivia Anzeige

SOLINGEN (red) – Viele Gemeinden nutzen das kommende Pfingstfest als Gelegenheit, die Kirchenmauern zu verlassen und mit Predigt, Chor und Taufbecken nach draußen zu gehen. Auch in Solingen gibt es zu Pfingsten verschiedene Open Air-Gottesdienste. So feiert am Pfingstsonntag, 4. Juni , um 11.00 Uhr die Evangelische Kirchengemeinde Wald einen gemeinsamen Gottesdienst auf dem Platz vor der Walder Kirche unter dem Titel: „Gottes Geist weht, wo er will“.

Gottesdienst mit Band auf dem alten Bahnsteig

Auch die Luther-Kirchengemeinde verlässt an diesem hohen christlichen Feiertag ihr imposantes Gotteshaus und zieht in den benachbarten Südpark. Dort beginnt um 18.00 Uhr ein Pfingstgottesdienst mit Band auf dem alten Bahnsteig hinter dem Biergarten. Zum zweiten Mal laden am Pfingstmontag, 5. Juni, die Evangelische Stadtkirchengemeinde und die Evangelische Kirchengemeinde Dorp auf den Fronhof ein.

Um 11.00 Uhr beginnt dort ein Open Air-Gottesdienst unter dem Titel „Verstehst Du mich?“. Musik kommt vom Dorper Jugendchor „Sound of Joy“ mit Band unter der Leitung von Kreiskantorin Stephanie Schlüter, die Predigt hält Stadtkirchenpfarrerin Friederike Höroldt.

Pfingsten ist das dritte Hauptfest der Christenheit

Das Pfingstfest ist neben Ostern und Weihnachten das dritte Hauptfest der Christenheit. Seinen Ursprung hat es in Jerusalem wie die biblische Apostelgeschichte berichtet. Dort wird beschrieben, wie die Jüngerinnen und Jünger Jesu eine Erfahrung machten, die sie so begeisterte, dass sie begannen anderen von Jesus und dessen Auferstehung und Himmelfahrt zu erzählen.

„Sie wurden alle erfüllt von dem Heiligen Geist und fingen an, zu predigen in anderen Sprachen“, heißt es in der Apostelgeschichte. Dort wird auch berichtet, dass sich daraufhin 3.000 Menschen taufen ließen. Pfingsten gilt darum in den christlichen Kirchen als das „Fest des Heiligen Geistes“. Seinen Namen leitet das Pfingstfest, das immer 50 Tage nach Ostern gefeiert wird, von dem griechischen Wort „pentekoste“ für „fünfzig“ ab.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here