Start Aktuelles Fauna tauft viele Tiere und die Besucher sollen mithelfen

Fauna tauft viele Tiere und die Besucher sollen mithelfen

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 13 Sekunden
1
TEILEN
Diese Lamadame geht noch namenlos durchs Leben. Das soll sich am 3. Oktober ändern. Tierparkbesucher der Fauna sind aufgefordert, bei der Namensfindung zu helfen. (Archivfoto: B. Glumm)
Diese Lamadame geht noch namenlos durchs Leben. Das soll sich am 3. Oktober ändern. Tierparkbesucher der Fauna sind aufgefordert, bei der Namensfindung zu helfen. (Archivfoto: B. Glumm)

SOLINGEN (red/bgl) – Im Tierpark Fauna herrschte in den vergangenen Wochen und Monaten eine rege Fluktuation. Manche Tiere haben den Park verlassen, aber es sind vor allem viele neue Vierbeiner in Gräfrath eingezogen. Dass sowohl die Neulinge als auch einige der länger in der Fauna lebenden Tiere noch ohne Namen sind, soll sich am 3. Oktober ändern. Am Tag der Deutschen Einheit sollen den Waschbären, Muntjaks, Rehen, Quessantschafen und der Lamastute endlich Namen gegeben werden. Und dabei sollen natürlich die Besucher mithelfen. Aus diesem Grunde werden Zettel an die Tierparkbesucher verteilt, auf denen diese dann Namen für die jeweils aufgelisteten Tiere vorschlagen können. Die Ergebnisse werden dann in der darauffolgenden Woche veröffentlicht.

Im Sommer sind gleich mehrere Waschbären in die Fauna gekommen. Und die meisten warten noch auf einen Namen. (Archivfoto: B. Glumm)
Im Sommer sind gleich mehrere Waschbären in die Fauna gekommen. Und die meisten warten noch auf einen Namen. (Archivfoto: B. Glumm)

Spendengelder fließen in die Außenvoliere der Gebirgsloris

Für den Feiertag haben sich die Verantwortlichen der Fauna einiges einfallen lassen. Ein Highlight ist Schmied Patrick, der ab 11 Uhr Kindern die Möglichkeit bietet, verschiedene Dinge selbst zu schmieden. Daneben verkaufen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fauna wieder ehrenamtlich selbstgebackene Waffeln, Kaltgetränke und Kaffee gegen eine Spende. Die gesammelten Spendengelder sollen in die Außenvolieren der Gebirgsloris am Terrarienhaus fließen. Ein Graffitti-Künstler soll diese nämlich optisch aufpolieren. Spielt Petrus mit, dann gibt es auch noch einen Bücher-Flohmarkt in der Tierparkschule.

Jeder ist eingeladen seine Bücherschätzchen rauszukramen und in der Tierparkschule zu verkaufen. Der Erlös kommt natürlich ebenfalls dem Tierpark zugute. Voranmeldungen für einen Bücherstand sind erwünscht unter: info@tierpark-fauna.de.

Am Montag, 3. Oktober (Feiertag), bunter Veranstaltungstag im Tierpark Fauna während der regulären Öffnungszeiten von 9 bis 18 Uhr.

Tierpark Fauna im Internet: www.tierpark-fauna.de

Volksbank Bergisches Land

1 KOMMENTAR

  1. und wenn am 3. Oktober kein Regen fällt, dann bringe ich VIELE BÜCHER, alte und ganz neue und die werden nicht verkauft, sondern die kann man FÜR EINE SPENDE AN DIE FAUNA
    ERWERBEN:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here