Start Aktuelles Polizei bittet um Mithilfe: Mann schubst Radfahrer vor Bus

Polizei bittet um Mithilfe: Mann schubst Radfahrer vor Bus

Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 50 Sekunden
0
TEILEN
Die Polizei bittet aktuell die Bevölkerung um Mithilfe und sucht Zeugen. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Die Polizei bittet aktuell die Bevölkerung um Mithilfe und sucht Zeugen. (Archivfoto: © Bastian Glumm)

SOLINGEN (ots) – Ein 55-jähriger Radfahrer war am vergangenen Samstag am frühen Abend auf dem Radweg am Werwolf in der Innenstadt unterwegs. Er wollte Richtung Stadtmitte, als er gegen 19:15 Uhr in Höhe der Bushaltestelle von einem unbekannten Täter geschubst wurde. Der Radfahrer fiel zu Boden, wobei sein Kopf über den Bussteig ragte. Ein 23-jähriger SWS-Busfahrer der Linie 684, der gerade die Haltestelle anfuhr, musste eine Vollbremsung einleiten, um einen Zusammenstoß mit dem Radfahrer zu vermeiden.

Drei Insassen und der Fahrer des Busses wurden leicht verletzt

Dabei wurden neben dem Busfahrer auch drei Insassen – darunter ein Baby – leicht verletzt. Ein Begleiter des unbekannten Täters half dem leicht verletzten Radfahrer wieder auf die Beine. Der Täter entschuldigte sich, anschließend flüchteten die beiden in Begleitung einer dritten Person Richtung Schützenstraße. Der Täter war ca. 20 Jahre alt, glatzköpfig und hatte ein südländisches Erscheinungsbild, so die Polizei. Er trug eine auffallende Goldkette. Der Mann, der dem Radfahrer aufhalf, war ebenfalls etwa 20 Jahre alt und augenscheinlich Südländer. Die dritte Person kann nicht weiter beschrieben werden.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise geben können. Sie werden gebeten, sich beim Unfallkommissariat in Solingen unter der Rufnummer 0202/284-0 zu melden.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here