Start Aktuelles Felix Kids-Club ist dringend auf Hilfe angewiesen

Felix Kids-Club ist dringend auf Hilfe angewiesen

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 25 Sekunden
2
TEILEN
Gunter
Gunter "Felix" Opitz gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen der offenen Betreuung am neuen Standort an der Lüneschloßstraße. Der 67-Jährige hofft auf weitere Unterstützung. (Foto: B. Glumm)

SOLINGEN (bgl) – Es passte im Grunde alles und Gunter „Felix“ Opitz war zufrieden. Mit seinem Felix Kids-Club war er in den Clemens-Galerien bestens untergebracht. Knapp 2.000 Quadratmeter standen damals zur Verfügung, die der Club auch noch mietfrei für die offene Kinderbetreuung nutzen dürfte. Das ist vorbei, denn mit dem geplanten Outletcenter musste der Felix-Kids-Club die Clemens-Galerien verlassen. „Wir haben gemeinsam mit der Stadt mit Hochdruck nach neuen Räumen in Solingen gesucht“, erinnert sich Gunter Opitz, der das Projekt 2012 gemeinsam mit seiner Frau Sybilla initiierte.

An der Lüneschloßstraße wurde man in einem ehemaligen Industriebetrieb schließlich fündig. Der Haken: Rund 15.000 Euro Miete und Nebenkosten schlagen zu Buche, die der Verein ab Dezember nicht zahlen kann. Opitz: „Für besondere Projekte bekommen wir immer Geld. Probleme machen uns aktuell die laufenden Kosten“, erklärt der 67-Jährige.

Zahlreiche Möglichkeiten zur kreativen Entfaltung bietet der Felix Kids-Club den vielen Kindern und Jugendlichen. Man hofft, demnächst wieder an mehreren Tagen in der Woche öffnen zu können. (Foto: B. Glumm)
Zahlreiche Möglichkeiten zur kreativen Entfaltung bietet der Felix Kids-Club den vielen Kindern und Jugendlichen. Man hofft, demnächst wieder an mehreren Tagen in der Woche öffnen zu können. (Foto: B. Glumm)

Offene Betreuung findet derzeit nur mittwochs statt

Während der zwei Jahre in den Clemens-Galerien hatte der Felix-Kids-Club sieben Tage die Woche geöffnet. Dort wurden bis zu 1.000 Kinder und Jugendliche pro Woche betreut. Das Angebot musste seitdem drastisch runtergeschraubt werden. Eine offene Kinderbetreuung findet in den Räumen an der Lüneschloßstraße derzeit nur mittwochs statt. „Wir wollen wieder täglich öffnen“, sagt Opitz. Bis es soweit ist, benötigt der Felix Kids-Club aber weitere Unterstützung. Vor allem finanzieller Natur.

Zahlreiche Solinger Firmen und Institutionen unterstützen den Kids-Club

„Wenn möglichst viele Solinger einfach einen monatlichen Dauerauftrag in Höhe von einem Euro machen würden, dann würde uns das schon sehr helfen“, so Opitz mit Blick auf die rund 160.000 Einwohner der Klingenstadt. Unterstützt wird der Verein von zahlreichen Solinger Institutionen und Unternehmen, die so den Betrieb in den Clemens-Galerien garantieren konnten. Über 3.000 Kinder und Jugendliche aus 60 Nationen sowie 2.000 Eltern sind beim Felix Kids-Club angemeldet. Auch viele Flüchtlinge haben dort einen Anlaufpunkt gefunden. Gut 50 Ehrenamtliche kümmern sich um die Kinderbetreuung.

Rundgang mit Gunter Opitz durch die Hallen an der Lüneschloßstraße. Die Liegenschaft sei für das Vorhaben des Felix Kids-Club ideal. Es hakt noch an der Finanzierung. (Foto: B. Glumm)
Rundgang mit Gunter Opitz durch die Hallen an der Lüneschloßstraße. Die Liegenschaft sei für das Vorhaben des Felix Kids-Club ideal. Es hakt noch an der Finanzierung. (Foto: B. Glumm)

Rund 4.000 Quadratmeter nutzbare Hallenfläche

Mit dem Umzug zum neuen Standort an der Lüneschloßstraße hat sich der Verein vergrößert. Satte 4.000 Quadratmeter nutzbare Hallenfläche und noch einmal gut 2.000 Quadratmeter überdachtes Außenareal stehen dem Club jetzt zur Verfügung. Genutzt wird davon derzeit nur ein Bruchteil. Denn die Finanzierung der Räume steht noch nicht. „Aus den Hallen machen wir etwas, das die Kinder super finden“, verspricht der ehemalige Pastor Gunter „Felix“ Opitz. Die Vorbereitungen dazu laufen längst. Vieles konnte bereits als erledigt abgehakt werden. Über zahlreiche Sachspenden, darunter auch zum Teil kaum gebrauchte Möbel, dürfte sich der Verein bereits freuen.

Möglichkeiten zur kreativen Entfaltung und Bewegung

Der Felix Kids-Club bietet Kindern und Jugendlichen zahlreiche Angebote. Angefangen bei der Hausaufgabenhilfe und warmen Mahlzeiten, über kreative Aktionen und vielen Möglichkeiten zur sportlichen Entfaltung hat der Club seit seiner Gründung bereits unzählige Kinder und Jugendliche auffangen können. „Wir haben hier teilweise Kinder aus sozial schwächeren Familien, die wir so erfolgreich in Ausbildung und Jobs bringen konnten“, macht Gunter Opitz deutlich, der hofft, das Angebot in Zukunft wieder vollumfänglich sicherstellen zu können.

Spendenkonten des Felix Kids-Club:

Stadt-Sparkasse Solingen
IBAN: DE07 3425 0000 0000 2067 06

Volksbank RS-SG eG
IBAN: DE27 3406 0094 0007 4325 45

Volksbank Bergisches Land

2 KOMMENTARE

  1. Danke Bastian Glumm für diesen Artikel.

    Wir hoffen das Herzen angerührt werden um dieses, für Kids, Jugendliche und auch Eltern, wichtige Projekt zu Unterstützen.
    Wir hören schon manchen denken:
    „Ein € per Dauerauftrag, da blamiere ich mich ja, wenn auf der Überweisung dann mein Name steht“ –
    oder „ich würde ja gerne – aber wie“ –
    oder: „ja, da bin ich dabei, hoffentlich vergesse ich es nicht“.
    Zu Gedanken eins: es ist weder blamabel einen € zu geben, denn wenn viele es tun…. , du darfst natürlich auch mehr dauerbeauftragen.
    Zu Gedanken zwei: Du kannst deinen Dauerauftrag online, oder am Überweisungs-Automaten deines Geldinstitutes kostenfrei einrichten. Am Schalter ggf. fallen Gebühren an.
    Zu Gedanken drei: mach dir ein Knoten ins Ohr oder Taschentuch und setze es schnell um.
    Liebe Grüße
    Sybilla und Gunter Felix
    Gründer vom FELIX Kid-Club.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here