Start Aktuelles Fellfreunde vermitteln Hunde aus Ungarn

Fellfreunde vermitteln Hunde aus Ungarn

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 53 Sekunden
0
TEILEN
Carola Horlemann vom Verein Fellfreunde mit Beagledame Bigi. Aus einem ungarischen Tierheim vermittelt die engagierte Solingerin Hunde nach Deutschland. (Foto: © B. Glumm)
Carola Horlemann vom Verein Fellfreunde mit Beagledame Bigi. Aus einem ungarischen Tierheim vermittelt die engagierte Solingerin Hunde nach Deutschland. (Foto: © B. Glumm)

SOLINGEN (bgl) – Seit vielen Jahren schon engagiert sich Carola Horlemann aktiv im Tierschutz. Vor zwei Jahren gründete sie gemeinsam mit einigen Mitstreitern den Verein Fellfreunde. „Wir betreuen ein Tierheim in Ungarn, das privat geführt wird“, erzählt die Solingerin. Bundesweit vermitteln die Fellfreunde Hunde aus dem Heim im Südosten Ungarns, eine der ärmsten Regionen des Landes. So konnte allein im vergangenen Jahr 95 Vierbeinern in Deutschland ein neues Zuhause organisiert werden. Mit Beagledame Bigi hat Carola Horlemann selbst eine waschechte Ungarin bei sich daheim.

„Was wir momentan ganz dringend suchen, das sind Pflegestellen“, sagt Carola Horlemann. In den Pflegestellen werden die Hunde zunächst untergebracht, bevor sie in ihr endgültiges Zuhause weitervermittelt werden. „Selbstverständlich unterstützen wir die Pflegestellen“, macht Horlemann deutlich. Dazu gehört unter anderem die Versorgung mit Hundefutter ebenso, wie die tierärztliche Untersuchung.

Neue Hundehütten für Partnerheim in Ungarn

Auch sammeln die Fellfreunde fleißig Spenden, die dem Tierheim in Ungarn zugutekommen. Zuletzt konnten so neue Hundehütten angeschafft werden, die sogar isoliert sind. Bei Temperaturen von bis zu -17 Grad Celsius eine hochwillkommene Aufrüstung für die Hunde und die Helfer vor Ort. „Derzeit sammeln wir für einen neuen Zwinger“, so Carola Horlemann weiter. Mehrere Tonnen Tierfutter konnten die Fellfreunde zuletzt besorgen und an Empfänger in Deutschland und Europa weiterleiten. Dem Verein fehlen allerdings geeignete Lagerräume. Hier hoffen die Fellfreunde auf günstige Lagerstätten, gerne auch in der Klingenstadt.

Kooperation mit der Tierfutterhilfe Solingen

Der Verein agiert überregional, hat seinen Sitz aber in Solingen. Da Carola Horlemann die Fellfreunde sehr gerne auch in der Klingenstadt weiter etablieren möchte, suchte man auch hier nach weiteren Kooperationspartnern – und wurde bei der Tierfutterhilfe um Renate Tratter fündig. Größere Mengen Tierfutter konnten bereits an die Kollegen gespendet werden. Seit Anfang des Jahres finden derartige Zuwendungen regelmäßig statt. Das ist auch der außerordentlich guten Vernetzung Carola Horlemanns zu verdanken, die überaus gute Kontakte zu diversen Tierfutterproduzenten pflegt. „Wenn wir helfen können und es liegt in unserer Macht, dann helfen wir auch“, sagt die engagierte Tierschützerin.

Sie würde sich über zahlreiche Tierfreunde freuen, die an der Adoption eines Hundes interessiert sind. In Solingen haben die Fellfreunde derzeit keine Pflegestelle. Auch hier hofft Horlemann auf neue Mitstreiter und weitere Vereinsmitglieder. „Es ist leider schwierig, Leute zu finden, die sich auch engagieren“, bedauert sie. Zumindest sie selbst wird demnächst etwas mehr Zeit für ihre Fellfreunde haben, wenn sie in den Frühruhestand geht. Die Solingerin arbeitete Jahrzehnte als Sekretärin in Köln.

Auf Sendung am 7. Mai im WDR-Fernsehen

Am Sonntag, 7. Mai, 18.15 Uhr, sind die Fellfreunde erstmals in der WDR-Sendung „Tiere suchen ein Zuhause“ auf Sendung.

Weitere Informationen zu den Fellfreunden und die Möglichkeit zu spenden gibt es auf der Internetseite des Vereins: www.fellfreunde.de

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here