Start Aktuelles Städtische Freisportanlagen bleiben noch geschlossen

Städtische Freisportanlagen bleiben noch geschlossen

Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 41 Sekunden
0
TEILEN
(Symbolfoto: © Bastian Glumm)
(Symbolfoto: © Bastian Glumm)
Anzeige Anzeige

SOLINGEN (red) – Joggen, Walken, Rad fahren oder Leichtathletik – unter freiem Himmel ist es auch in Coronazeiten erlaubt, alleine, zu zweit oder mit Personen des eigenen Hausstands Individualsport zu betreiben. Seit einigen Tagen dürfen auch Freisportanlagen wieder für individuellen Sport genutzt werden. So sieht es die aktuelle nordrhein-westfälische Coronaschutzverordnung vor, teilt die Stadtverwaltung mit.

Private Anlagen können bereits öffnen

Private Anlagen, etwa Tennisplätze, können bereits öffnen. Die jeweiligen Eigentümer müssen aber dafür Sorge tragen, dass die Regeln, die die Verordnung vorgibt, eingehalten werden. Städtische Sportanlagen bleiben zunächst noch geschlossen. Es gebe aber eine Öffnungsperspektive in Kooperation mit Vereinen. Das werde aktuell geklärt, so das Rathaus.

Bolzplätz bleiben weiterhin geschlossen

Weiterhin gilt: Kinderspielplätze sind geöffnet. Kinder ab dem Grundschulalter und Begleitpersonen müssen dort aber eine Maske tragen. Begleitpersonen müssen zudem den Mindestabstand einhalten. Bolzplätze bleiben geschlossen. Grillen auf den öffentlichen Grillplätze am Engelsberger Hof und im Bärenloch ist zurzeit nicht erlaubt.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here