Start Aktuelles Gleich zwei City-Weihnachtsmärkte öffnen ihre Pforten

Gleich zwei City-Weihnachtsmärkte öffnen ihre Pforten

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 10 Sekunden
0
TEILEN
Frank Decker organisiert auch in diesem Jahr den Weihnachtsmarkt in den Clemens-Galerien. 19 Stände und Buden sollen dort in den nächsten fünf Wochen für vorweihnachtliche Atmosphäre sorgen. (Foto: B. Glumm)
Frank Decker organisiert auch in diesem Jahr den Weihnachtsmarkt in den Clemens-Galerien. 19 Stände und Buden sollen dort in den nächsten fünf Wochen für vorweihnachtliche Atmosphäre sorgen. (Foto: B. Glumm)
Anzeige Anzeige

SOLINGEN (bgl) – In den Clemens-Galerien ist in letzter Zeit nicht mehr so viel los. Solingen wartet auf das Outlet-Center, das nicht einziehen mag. Noch nicht. Und so ruht der See recht still im und um das Einkaufszentrum am Mühlenplatz. Das ändert sich zumindest für die kommenden Wochen. Am Montagabend wurde auf der Piazza der Clemens-Galerien der diesjährige Weihnachtsmarkt eröffnet. An 19 Ständen soll sich in einem kleinen Weihnachtsdorf in den adventlichen Wochen ein buntes Weihnachtstreiben abspielen. Wie im Vorjahr wurden am Montag wieder die schönsten Weihnachtsbäume prämiert, die von Kindern diverser Solinger Kitas geschmückt wurden.

Bürgermeister Ernst Lauterjung (re.) und Detlef Ammann von der W.I.R. hatten am Montag alle Hände zu tun, als sie die vielen Kinder der anwesenden Kitas für ihre toll geschmückten Weihnachtsbäume belohnten. (Foto: B. Glumm)
Bürgermeister Ernst Lauterjung (re.) und Detlef Ammann von der W.I.R. hatten am Montag alle Hände voll zu tun, als sie die vielen Kinder der anwesenden Kitas für ihre toll geschmückten Weihnachtsbäume auf dem Weihnachtsmarkt in den Clemens-Galerien belohnten. (Foto: B. Glumm)

Sieger wurde die Kita Schatztruhe, dicht gefolgt von der Kita Rasselbande auf dem zweiten und der Kita Rappelkiste auf dem dritten Platz. Die Kitas Lummerland und Croenchen freuten sich über Trostpreise. „Wir haben in diesem Jahr zwei Aussteller mehr als 2015“, betonte Veranstalter Frank Decker. Eingerahmt wird der Weihnachtsmarkt von einem Musik- und Unterhaltungsprogramm. So wird mehrmals der Nikolaus zu erleben sein. An den Wochenenden soll es dann beim „Hüttenzauber“ mit einem DJ so richtig rundgehen.

Clemens-Galerien weihnachtlich illuminiert

Dass die Clemens-Galerien durchaus auch atmosphärisch etwas hermachen können, war für die vielen Besucher am Montagabend nach Einbruch der Dunkelheit klar erkennbar, als die Weihnachtsbeleuchtung eingeschaltet wurde. „Tagsüber wird es vom Besucherstrom sicher etwas schwieriger werden, aber wir gehen auch in diesem Jahr von einer tollen Veranstaltung aus“, so Frank Decker weiter. Bevor die Clemens-Galerien in Solingen im Stadtbild erschienen, hatte Decker „seinen“ Weihnachtsmarkt auf dem Fronhof. Dort wurde im vergangenen Jahr erstmals der Markt vom Solinger Brauchtumsverein veranstaltet. Dieser eröffnete auch am Montagabend, in diesem Jahr allerdings auf dem Neumarkt (das SolingenMagazin berichtete). Dort – sowie rund um die Weihnachtspyramide am Alten Markt, die am Samstag angeschoben wird – warten ebenfalls 19 Buden und Stände auf weihnachtliche Besucher.

Barbara Funda (re.) von der Behinderten-Heimstätte Solingen bastelte mit ihren Schützlingen Weihnachtsschmuck, uma uf dem Neumarkt einen Baum herauszuputzen. (Foto: B. Glumm)
Barbara Funda (re.) von der Behinderten-Heimstätte Solingen bastelte mit ihren Schützlingen Weihnachtsschmuck, um auf dem Neumarkt einen Baum herauszuputzen. (Foto: B. Glumm)

Behinderten-Heimstätte Solingen schmückte Weihnachtsbaum

So wurde auch auf dem Neumarkt ein Weihnachtsbaum geschmückt, hier von Gruppen der Behinderten-Heimstätte Solingen (BHS). „Die Anfrage kam zwar etwas kurzfristig, aber wir dachten uns, dass wir das schaffen“, sagte Barbara Funda von der BHS stolz. Gemeinsam mit den Angehörigen ihrer Gruppe bastelte sie kunstvollen Weihnachtsschmuck, mit dem am Montag ein Weihnachtsbaum herausgeputzt wurde. Symbolisch wurde zur Eröffnung des kleinen Marktes auf dem Neumarkt von Bezirksbürgermeister Richard Schmidt in der Glühweinpyramide das Glühweinfass „angeschlagen“. Für einen knackigen musikalischen Rahmen mit Dixieland-Jazz sorgte am Montagabend die Peter-Weisheit-Band.

Die Peter-Weisheit-Band legte am Montagabend auf dem Neumarkt los wie die Feuerwehr und sorgte mit Dixieland-Jazz für gute Stimmung. (Foto: B. Glumm)
Die Peter-Weisheit-Band legte am Montagabend auf dem Weihnachtsmarkt auf dem Neumarkt los wie die Feuerwehr und sorgte mit Dixieland-Jazz für gute Stimmung. (Foto: B. Glumm)

Weihnachtsmarkt in den Clemens-Galerien, vom 21. November bis zum 22. Dezember

Weihnachtsmarkt auf dem Neumarkt, vom 21. November bis zum 24. Dezember

www.weihnachtsmarkt.online

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here