Start Aktuelles Grünewald Consulting in Solingen angekommen

Grünewald Consulting in Solingen angekommen

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 32 Sekunden
0
TEILEN
Feierten jetzt gemeinsam Eröffnung im alten Ohligser Rathaus: v.li. Marco van Meer (Wirtschaftsverband Die Familienunternehmer), Prof. Burkard Hillebrands (TU Kaiserslautern), Martina Grünewald-Ernst (LeoCo Lab), Oberbürgermeister Tim Kurzbach, Lea Pistorius (Wirtschaftsförderung), Lothar Grünewald (Grünewald Consulting) und Michael Hochgürtel (codecentric AG). (Foto: © Bastian Glumm)
Feierten jetzt gemeinsam Eröffnung im alten Ohligser Rathaus: v.li. Marco van Meer (Wirtschaftsverband Die Familienunternehmer), Prof. Burkard Hillebrands (TU Kaiserslautern), Martina Grünewald-Ernst (LeoCo Lab), Oberbürgermeister Tim Kurzbach, Lea Pistorius (Wirtschaftsförderung), Lothar Grünewald (Grünewald Consulting) und Michael Hochgürtel (codecentric AG). (Foto: © Bastian Glumm)
Stadtwerke Solingen

SOLINGEN (red) – Mehr als 90 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur kamen jetzt zur Eröffnungsfeier der neuen Räumlichkeiten von Grünewald Consulting und LeaCo Lab im ehemaligen Ohligser Rathaus. Nach der Begrüßung stimmte LeaCo Lab-Chefin Martina Grünewald-Ernst die Anwesenden mit der berühmten Fabel „Die Grille und die Heuschrecke“ auf den Abend ein: „Nichts versinnbildlicht besser die preußischen Tugenden als diese Fabel des altgriechischen Fabeldichters Äsop, aber wie alles um uns herum verändern sich auch die Werte, und somit auch die Fabeln“, betonte die Gastgeberin.

Von Düsseldorf nach Solingen

Grünewald hat den Hauptsitz des Unternehmens von Düsseldorf nach Solingen verlegt. Das war natürlich sehr nach dem Geschmack von Oberbürgermeister Tim Kurzbach, der in seiner Ansprache Solingen und das Bergische Land als einzigartige Talent- und Tüftlerschmiede pries. Als abgelegene, unwegsame Region, ohne Anbindung an wichtige Wasserstraßen und ohne Hafen, hätte man hier immer vor besonderen Herausforderungen gestanden.

Doch mit Ideenreichtum und Selbstvertrauen hätten mutige Unternehmer immer wieder Lösungen gefunden und das Bergische Land zu einem erfolgreichen Wirtschaftsstandort erblühen lassen. Made in Solingen ist weltweit ein Begriff, betonte der Oberbürgermeister. Zudem sprachen Michael Hochgürtel, Vorstand der codecentric AG, Professor Burkard Hillebrands von der Technischen Universität Kaiserslautern, Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats des Helmholtz-Zentrums Dresden und Vorstand der European Magnetism Association (EMA), sowie Marco van der Meer, Regionalvorsitzender des Wirtschaftsverbands Die Familienunternehmer.

Martina Grünewald-Ernst begrüßte ihre Gäste jetzt im alten Ratssaal des ehemaligen Ohligser Rathauses. (Foto: © Bastian Glumm)
Martina Grünewald-Ernst begrüßte ihre Gäste jetzt im alten Ratssaal des ehemaligen Ohligser Rathauses. (Foto: © Bastian Glumm)

Für Unterhaltung sorgte die weibliche A-cappella-Gruppe „SchalluSie“. Dem voraus war eine klassische Tanzaufführung der „Ballettschule International Solingen“ gegangen, mit der die Veranstaltung eröffnet wurde.

Arbeiten auf rund 300 Quadratmetern

Im ersten Stock des alten Ohligser Rathauses arbeiten die beiden Unternehmen Grünewald Consulting und LeaCo Lab auf rund 300 Qudratmetern Fläche mit zehn Mitarbeitern eng verzahnt zusammen. Das weiterhin auch in Düsseldorf ansässige Familienunternehmen Grünewald Consulting GmbH unterstützt und berät seit 50 Jahren namhafte Organisationen bei der Suche und Auswahl von Führungskräften und Spezialisten.

LeaCo Lab (Lean Coaching, Communication, Leadership Consulting mit eigenem Forschungsbereich) hat seinen Ursprung in den 60er Jahren. Basierend auf wissenschaftlichen und empirischen Forschungsergebnissen wurde ein eigener Trainings- und Coaching-Ansatz entwickelt.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here