Start Aktuelles Grundschule Uhlandstraße erhält Deichmann-Förderpreis für Integration

Grundschule Uhlandstraße erhält Deichmann-Förderpreis für Integration

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 45 Sekunden
0
TEILEN
Die Grundschule Uhlandstraße erreichte jetzt den 3. Platz beim Deichmann-Förderpreis für Integration. (Foto: © Deichmann/Rüdiger Fessel)
Die Grundschule Uhlandstraße erreichte jetzt den 3. Platz beim Deichmann-Förderpreis für Integration. (Foto: © Deichmann/Rüdiger Fessel)

DÜSSELDORF (red) – Die Grundschule Uhlandstraße hat in Düsseldorf den 3. Preis des Deichmann-Förderpreises für Integration in der Kategorie „Schulische Präventivmaßnahmen“ erhalten. Rund 400 Schülerinnen und Schüler besuchen aktuell die Schule. In jeder der 15 Klassen gibt es Kinder mit Migrationshintergrund und/oder mit einer diagnostizierten Lernschwäche. Um sie in die Klassengemeinschaft zu integrieren, werden besondere Hilfestellungen angeboten. Für dieses Engagement wurde der Schule ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro durch Heinrich Deichmann, Initiator des Förderpreises, und Schirmherrin und Jury-Mitglied Fernanda Brandão überreicht.

Jährliche Projektwochen in der Grundschule

Die Grundschule Uhlandstraße veranstaltet jährlich Projektwochen, um den Zusammenhalt der Schülerinnen und Schüler zu stärken und Teamfähigkeit zu entwickeln. Unter dem Motto: „Miteinander-füreinander“ stand eine Woche lang der Teamgedanke einer jeden Klasse im Vordergrund. So bauten die Kinder z.B. in der diesjährigen Projektwoche gemeinsam eine große Hütte im benachbarten Wald und lernten so einen fairen Umgang miteinander. Im nächsten Schuljahr plant die Schule eine Zirkuswoche. Die Kinder werden von erfahrenen Zirkus-Pädagogen angeleitet und durch eine gemeinsame Aufführung in der Manege wird das Selbstvertrauen und Gemeinschafts­gefühl im Vordergrund stehen.

Soziale Kompetenzen kommen im regulären Lehrplan oft zu kurz. In Kooperation mit dem Netzwerk „Aufderhöhe sei fair“ nimmt jede Klasse monatlich an einer Stunde Sozialkompetenztraining teil. Hier wird vor allem die Teamarbeit geschult. Mit dem Programm „Gewaltfrei Lernen“ werden im ersten Schuljahr wöchentlich Strategien zur Prävention von Ausgrenzung, Mobbing und körperlichen Schikanen gelehrt. Auch der Klassenrat tagt wöchentlich.

Grundschule Uhlandstraße organisiert Kinderkonferenzen

Die Klassensprecher haben hier die Möglichkeit, ihre Anregungen an die Kinderkonferenz weiterzugeben, die mehrmals im Halbjahr stattfindet. Betreut wird die Kinderkonferenz von der Schulleitung und der Schulsozialarbeiterin. Die Kinder werden in Entscheidungsprozesse eingebunden, lernen die Grenzen ihrer Wünsche kennen und überprüfen diese auf ihre Umsetzung. „Mit dem Förderpreis möchten wir die bisherige Arbeit der Grundschule Uhlandstraße würdigen und die weitere Arbeit unterstützen“, so Heinrich Deichmann.

Zum 15. Mal wird der Deichmann-Förderpreis für Integration dieses Jahr verliehen. Ziel des Preises ist es, neben Unternehmen, die sich in herausragender Weise für benachteiligte Kinder und Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund einsetzen, Vereine und Schulen ins Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken und mit dem Deichmann-Förderpreis für Integration auszu­zeichnen. Auch in diesem Jahr wird der Preis durch Schirmherrin und Jury-Mitglied Fernanda Brandão unterstützt. Aus ihrer eigenen Kindheit und Jugend weiß die Fitnessexpertin und Entertainerin mit brasilianischen Wurzeln, wie wichtig Bemühungen um eine gelungene Integration sind.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here