Start Aktuelles Hildener Straße: Sanierung geht in die nächste Runde

Hildener Straße: Sanierung geht in die nächste Runde

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 26 Sekunden
0
TEILEN
Seit rund einem Jahr wird wird die Hildener Straße umfassend saniert, die Arbeiten gehen un in die nächste Phase, die Vorbereitungen dazu starten heute. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Seit rund einem Jahr wird wird die Hildener Straße umfassend saniert, die Arbeiten gehen un in die nächste Phase, die Vorbereitungen dazu starten heute. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Aktivia Anzeige

SOLINGEN (red) – Seit rund einem Jahr wird wird die Hildener Straße umfassend saniert. Im Zuge der Arbeiten wurden bisher Gehwege endgültig hergestellt, Einfahrten und Stellplätze an der Straße gepflastert, Bushaltestellen und Überwege barrierefrei und mit einem Blindenleitsystem ausgebaut, Parkstreifen und Pflanzbeete angelegt. Jetzt kommen die Arbeiten am Kreuzungsbereich Grenzstraße / Teichstraße in ihre heiße Phase. Hier wird im Straßenraum gearbeitet und eine neue Fahrbahn hergestellt. Damit der Verkehr trotzdem fließen kann, bleiben während dieser Arbeiten immer zwei Fahrspuren erhalten, Begegnungsverkehr ist also immer möglich. Das teilt aktuell die Stadtverwaltung mit.

Bauarbeiten beginnen am Mittwoch

Im ersten Abschnitt wird in Fahrtrichtung Solingen gearbeitet. Die Vorbereitungen starten heute, mit Markierungsarbeiten und dem Aufstellen von Leitwänden, damit Fußgäner sicher passieren können. Ab Mittwoch, 28. August, wird dort für etwa drei Wochen gebaut. Es gilt eine veränderte Verkehrsführung: Wer von Hilden Richtung Solingen fährt, kann nicht nach links in die Grenzstraße abbiegen, sondern wird über die Laibacher Straße umgeleitet. Die Einmündung Teichstraße ist komplett gesperrt, die Teichstraße wird zur Sackgasse.

Von der Umleitung über die Laibacher Straße ist auch die Lini 792 der Rheinbahn betroffen. Die Haltestelle der Linien 792, 782 und 783 in Fahrtrichtung Hilden wird vor die Einmündung Maubeshauser Straße (bei Haus Nummer 57) verlegt. In Gegenrichtung ist die Haltestelle vorübergehend hinter der Einmündung Untere Benrather Straße (bei Haus Nummer 58) zu finden.

Änderungen auch für Radfahrer

Auch für Radfahrer gibt es Änderungen: Sie können während der Umleitungszeit von der Grenzstraße nicht entgegen der Einbahnrichtung in die Laibacher Straße fahren. Das ist erst hinter der Einmündung wieder möglich, sodass sie ihr Rad ein kurzes Stück schieben müssen.

Etwa Mitte September startet der zweite Abschnitt der Arbeiten im Kreuzungsbereich, diesmal in Fahrrichtung Hilden. Hier wird etwa sechs Wochen gebaut, der Begegnungsverkehr bleibt erhalten. Welche Verkehrsregelungen im Detail greifen, werde in Kürze mitgeteilt, so das Rathaus. Zum Abschluss der Sanierung erhält die Hildener Straße zwischen Ulmen- und Teichstraße eine neue Asphaltdecke, die die Lärmbelastung dauerhaft mindert.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here