Start Aktuelles Initiative „Zuhause leben“ – Versorgungsqualität für älter werdende Menschen

Initiative „Zuhause leben“ – Versorgungsqualität für älter werdende Menschen

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 51 Sekunden
0
TEILEN
Die Initiative „Zuhause leben“ ist ein Zusammenschluss von Solinger Betrieben und regionalen Dienstleistern. Bei der letzten Vollversammlung wurden Sabine Frommann und Uwe Luchtenberg als Sprecher für die Initiative gewählt. (Foto: © Martina Hörle)
Die Initiative „Zuhause leben“ ist ein Zusammenschluss von Solinger Betrieben und regionalen Dienstleistern. Bei der letzten Vollversammlung wurden Sabine Frommann und Uwe Luchtenberg als Sprecher für die Initiative gewählt. (Foto: © Martina Hörle)

SOLINGEN (mh) – Wer möchte nicht so lange wie möglich in seiner vertrauten Umgebung leben? Dabei spielen Gesundheit, Mobilität, Selbstbestimmung, aber auch Freizeitgestaltung und die Einbindung in soziales Leben eine große Rolle. Viele neue Ideen für Leben und Wohnen werden entwickelt und ausprobiert.

Kooperation von Betrieben und Dienstleistern

Die Kooperationsgemeinschaft Initiative „Zuhause leben“, der eine Vielzahl Solinger Betriebe und regionaler Dienstleister angehören, verfügt über ein gut ausgebautes Netzwerk, um Angebote zu koordinieren und einen regen Austausch der Anbieter zu fördern. Bei der diesjährigen Aktivia war die Initiative mit einem Infostand vertreten, ebenso beim Selbsthilfetag des Klinikums. Hier konnten zahlreiche neue Kontakte geknüpft werden. Aufgrund der guten Resonanz ist die Teilnahme auch im kommenden Jahr geplant.

Nina Efker (Mitte) vom Stadtdienst Soziales begleitet das Projekt. (Foto: © Martina Hörle)
Nina Efker (Mitte) vom Stadtdienst Soziales begleitet das Projekt. (Foto: © Martina Hörle)

Unterstützt wird die Initiative von der Stadt Solingen, der Kreishandwerkerschaft, dem Städtischen Klinikum, der St. Lukas-Klinik, dem Spar- und Bauverein und der AOK. Obendrein begleiten Fabian Wolff (Pflege- und Wohnberatung) und Nina Efker (Stadtdienst Soziales) das Projekt. Gerade der Beratungsleistung der Pflege- und Wohnberatung kommt eine besondere Bedeutung zu. Betroffene und Angehörige bekommen kostenlose Beratung und Information zu wohnortnahen Angeboten.

Lenkungsgruppe übernimmt diverse Aufgaben

Innerhalb der Initiative gibt es eine Lenkungsgruppe, die mit verschiedenen Aufgaben betraut ist. Zur Gruppe gehören Dirk Leinen (Sanitär-Installationen), Karen Odenius (Seniorenbeauftrage AWO Kreisverband), Joachim Battenfeld (Sanitär Battenfeld GmbH) und Thomas Gatawetzki-Köppchen (Sanitätshaus Köppchen).

Bei der Vollversammlung am 4. Dezember wurden als Sprecherduo für die Initiative Sabine Frommann (Senioren Service Frommann) und Uwe Luchtenberg (Moll & Steinig Elektrotechnik GmbH) gewählt. Sie übernehmen die Leitung sowohl der Lenkungsgruppe als auch der Vollversammlung und fungieren als Ansprechpartner im Außenverhältnis. Cara Greiner und Simon Bluhm von der AWEOS GmbH stellten ihr Konzept einer Website / Social Media Präsenz vor. Die Website soll möglichst schnell ins Netz gestellt werden.

Auch auf der diesjährigen Aktivia war die Initiative mit einem Infostand vertreten. (Archivfoto: © Martina Hörle)
Auch auf der diesjährigen Aktivia war die Initiative mit einem Infostand vertreten. (Archivfoto: © Martina Hörle)

Mitglieder und Kooperationspartner der Initiative „Zuhause leben“ verpflichten sich hohen Qualitätsstandards und nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil. Ein vielfältiger Mix der unterschiedlichsten Dienstleistungen aus den Bereichen Handwerk, Fachhandel, Pflege- und Betreuungsleistungen, Haushalts- und Alltagsunterstützung, Soziale Dienstleistungen, Gesundheit und Therapie sowie Beratung ist bereits vorhanden. Trotzdem sind neue Interessenten herzlich willkommen. Fabelhaft wäre ein kultureller Anbieter oder auch eine mobile Friseurdienstleistung.

Mobile Friseurdienstleistung gewünscht

Die Kooperationspartner-Broschüre, in der sich die beteiligten Unternehmen und Einrichtungen mit ihren Dienstleistungen vorstellen, gibt es bei allen Partnern sowie bei der Städtischen Pflege- und Wohnberatung. Vielleicht kann bei der kommenden Vollversammlung am 27. Februar 2019 im Goudahof Höhscheid das Partnerverzeichnis wieder erweitert werden.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here