Start Aktuelles Jugend forscht: GuT wird zum 22. Mal Forschungsstandort

Jugend forscht: GuT wird zum 22. Mal Forschungsstandort

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 13 Sekunden
0
TEILEN
(Foto: © Bastian Glumm)

SOLINGEN (red) – Bereits zum 22. Mal richtet das Gründer- und Technologiezentrum Solingen (GuT) den Regionalwettbewerb Jugend forscht aus. In verschiedenen Disziplinen aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik stellen Schülerinnen und Schüler am 23. Februar wieder Ihre wissenschaftlichen Fähigkeiten unter Beweis.

Bundesweit mehr als 12.000 Teilnehmer

„54 Schülerinnen und Schüler treten in diesem Jahr beim Regionalwettbewerb in Solingen an“, berichtet Frank Balkenhol, Patenbeauftragter für Jugend forscht. Bundesweit kann die Stiftung Jugend forscht wieder mehr als 12.000 Schülerinnen und Schüler verbuchen, die sich für die 54. Wettbewerbsrunde angemeldet haben. Das Gründer- und Technologiezentrum Solingen ist einer von 89 Regionalwettbewerben im ganzen Bundesgebiet.

In diesem Jahr nehmen wieder mehr Schülerinnen und Schüler aus Solingen teil. Insgesamt treten zwölf Jungforscherinnen und Jungforscher aus der Klingenstadt beim Regionalwettbewerb an. War im vergangenen Jahr „nur“ eine Forschergruppe von der Friedrich-Albert-Lange-Schule dabei, sind es dieses Jahr gleich vier Projektgruppen die sich für den Forschungswettbewerb angemeldet haben. Ebenfalls wieder dabei ist auch eine Forschergruppe von der Theodor-Heuss-Schule sowie von der Junior Uni Wuppertal, die von vier Jungforscherinnen und Jungforschern vertreten wird. Einer davon kommt aus Solingen. Der Solinger Kandidat wird bei seiner Projektarbeit vom 3D Startup Campus NRW unterstützt. Des Weiteren kommen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Wuppertal, Remscheid, Rösrath, Leverkusen, Bergisch Gladbach und Langenfeld.

OB Tim Kurzbach vergibt „Schul-Sonderpreis“

Auch in diesem Jahr wird Oberbürgermeister Tim Kurzbach im Rahmen der Feierstunde wieder die Solinger „Schul-Sonderpreis“ vergeben. Seit 2017 werden jährlich vier Solinger Schulen mit dem Sonderpreis bedacht und somit finanziell unterstützt um eine Teilnahme am Wettbewerb zu fördern bzw. zu ermöglichen. Das langfristige Ziel ist es, dass immer mehr Solinger Schülerinnen und Schülern beim Regionalwettbewerb in Solingen antreten.

Oberbürgermeister Tim Kurzbach vergab an vier Solinger Schulen den "Schul-Sonderpreis". (Foto: © Bastian Glumm)
Oberbürgermeister Tim Kurzbach vergab an vier Solinger Schulen den „Schul-Sonderpreis“. (Foto: © Bastian Glumm)

„Und genau das ist uns in den letzten Jahren auch gelungen. Seit 2017 konnten bereits Solinger Schulen mit dem Schul-Sonderpreis bedacht werden. Auch haben sich immer mehr Schülerinnen und Schüler aus Solingen für den Regionalwettbewerb beworben. Für die kommende Wettbewerbsrunde nehmen zwölf Schülerinnen und Schüler aus Solingen teil. Beim Regionalwettbewerb 2018 hat es sogar eine Solinger Forschergruppe bis ins Bundesfinale geschafft. Das ist ein toller Erfolg“, freut sich Frank Balkenhol.

Es werden jeweils eine weiterführende Schule oder ein Berufskolleg (1.000,00 €), die Sekundar- oder eine Förderschule (1.000,00 €) und zwei Grundschulen (je 500,00 €) mit dem Preis gewürdigt. „Da in diesem Jahr mehr Unternehmerinnen und Unternehmen aus Solingen die „Schul-Sonderpreise“ finanziell ermöglichen, werden wir erstmalig sechs Schulen mit dem Sonderpreis auszeichnen können“, so Frank Balkenhol weiter.

Projekte werden öffentlich ausgestellt

Im letzten Jahr haben die Erika-Rothstein-Schule, das Gymnasium August-Dicke-Schule, sowie die Grundschulen Bogenstraße und Schützenstraße den „Schul-Sonderpreis“ von Oberbürgermeister Tim Kurzbach überreicht bekommen. Welche Schulen diesen am 23. Februar bekommen, wird im Vorfeld wieder per Losverfahren entschieden.

Die Ausstellung der Projekte können sich alle Interessentinnen und Interessenten am Samstag, 23. Februar, im Veranstaltungstrakt des Gründer- und Technologiezentrums Solingen, Grünewalderstr. 29-31, 42657 Solingen, von 14.15 – 16.15 Uhr anschauen.

Das Autohaus Nouvertné, die BIA Kunststoff- und Galvanotechnik GmbH & Co. KG, die codecentric AG, die Egon Evertz KG, die fourtexx GmbH, die Nifco KTS GmbH, die item Industrietechnik, die Stad-Sparkasse Solingen und die Walbusch-Jugendstiftung unterstützen den Regionalwettbewerb Jugend forscht.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here