Start Aktuelles Klinikum stellt neuen Chefarzt der Viszeralchirurgie vor

Klinikum stellt neuen Chefarzt der Viszeralchirurgie vor

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 13 Sekunden
0
TEILEN
Hat seinen ersten Tag als neuer Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie im Klinikum Solingen zwar erst am Montag, wurde aber von Klinikum-Chefin Barbara Matthies und dem Medizinischen Direktor des Klinikums, Dr. Ralf Buhl (re.), heute schon durch das Haus geführt: Prof. Dr. Wolfgang Schwenk (mi.). (Foto: © B. Glumm)
Hat seinen ersten Tag als neuer Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie im Klinikum Solingen zwar erst am Montag, wurde aber von Klinikum-Chefin Barbara Matthies und dem Medizinischen Direktor des Klinikums, Dr. Ralf Buhl (re.), heute schon durch das Haus geführt: Prof. Dr. Wolfgang Schwenk (mi.). (Foto: © B. Glumm)

SOLINGEN (bgl) – Eine erste und durchaus erkenntnisreiche Runde drehte Prof. Dr. Wolfgang Schwenk bereits am heutigen Mittwoch in seinem neuen Wirkungsfeld. Und dabei schaute sich der neue Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie im Klinikum Solingen auch im Operationssaal um.

„Das ist hier wirklich alles supermodern und erstklassig“, lobt der 53-Jährige, der seinen neuen Posten offiziell erst am kommenden Montag antreten wird. Damit tritt er die Nachfolge von Prof. Dr. Martin Kruschewski an, von dem sich das Klinikum Anfang des Jahres trennte. Oberarzt Dr. Guido Opitz übernahm in der Zwischenzeit die kommissarische Leitung der Klinik.

Wegbereiter der minimalinvasiven Verfahren

Mit Prof. Dr. Wolfang Schwenk kommt ein Spezialist nach Solingen, der sich im Bereich der Bauchchirurgie und der minimalinvasiven Verfahren bundesweit einen Namen gemacht hat. „Ich freue mich sehr, dass wir ihn im Klinikum begrüßen können. Das war eine der schnellsten Besetzungsverfahren für eine Chefarztstelle, die ich in einer kommunalen Klinik bisher erlebt habe“, sagt Klinikum-Chefin Barbara Matthies.

Dabei habe sich Schwenk durchaus gegen namhafte und gleichermaßen hochkarätige Mitbewerber durchsetzen können. Im Klinikum hofft man jetzt, dass Prof. Dr. Wolfgang Schwenk der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie wieder die Stellung verleiht, die sie damals unter Chefarzt Prof. Dr. Dr. Hans-Joachim Meyer hatte, der das Klinikum 2014 verließ.

15 Jahre an der Berliner Charité tätig

„Herr Professor Meyer hat noch immer einen hervorragenden Ruf. Ich freue mich sehr, nach 23 Jahren zurück im Rheinland zu sein“, so Schwenk. Der gebürtige Düsseldorfer studierte seinerzeit Medizin in seiner Heimatstadt und trat seine erste Stelle als Assistenzarzt 1991 im Düsseldorfer Marien-Hospital an. Bereits 1994 verschlug es ihn nach Berlin, wo er in der Charité 15 Jahre lang in verschiedenen Positionen tätig war.

Prof. Dr. Wolfgang Schwenk will im Bereich der perioperativen Medizin im Klinikum neue Akzente setzen und so die Behandlung von Patienten noch weiter verbessern. (Foto: © B. Glumm)
Prof. Dr. Wolfgang Schwenk will im Bereich der perioperativen Medizin im Klinikum neue Akzente setzen und so die Behandlung von Patienten noch weiter verbessern. (Foto: © B. Glumm)

Zuletzt war Prof. Dr. Wolfgang Schwenk in der Asklepios Klinik in Hamburg-Altona acht Jahre als Chefarzt tätig. „Von der Struktur her ist die Asklepios Klinik durchaus mit dem Klinikum Solingen zu vergleichen“, so der neue Chefarzt der Viszeralchirurgie. Inzwischen lebt der 53-Jährige wieder in Düsseldorf und pendelt in die Klingenstadt.

Akzente im Bereich der perioperativen Medizin setzen

Ganz neue Akzente möchte Wolfgang Schwenk im Bereich der perioperativen Medizin im Klinikum setzen. „Es ist eine leise Revolution. Das fängt bei der Vorbereitung des Patienten an und geht bei der Anästhesie weiter. Es ist ein hochkomplexes System, bei dem die Pflege eine große Rolle spielt“, macht der Mediziner deutlich.

Ziel ist es, die Verweildauer der Patienten im Krankenhaus möglichst gering zu halten. Dabei sei die medizinische Kompetenz mindestens ebenso wichtig, wie der menschliche Kontakt zu den Patienten. „Es reicht nicht aus, nur ein technischer Künstler zu sein. Man muss den Patienten, den Menschen auch erreichen“, fordert Schwenk.

Vielzahl wissenschaftlicher Publikationen verfasst

Prof. Dr. Wolfgang Schwenk ist ausgewiesener Experte in Sachen konventioneller Chirurgie von Tumoren und funktioneller Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes sowie minimalinvasiver Chirurgie bei entzündlichen Darmerkrankungen und bösartiger Erkrankungen des Magen-Darm-Bereiches und der Bauchspeicheldrüse. Dazu verfasste er eine Vielzahl wissenschaftlicher Publikationen. Sein Engagement im Klinikum Solingen soll auf jeden Fall ein dauerhaftes sein, wie er betont: „Ich bleibe hier sehr gerne bis zum Renteneintrittsalter“, sagt Professor Schwenk.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here