Start Aktuelles Klinikum vereinbart Kooperation mit Thoraxchirurgen

Klinikum vereinbart Kooperation mit Thoraxchirurgen

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 31 Sekunden
0
TEILEN
Arbeiten eng zusammen: Prof. Dr. Thomas Standl (li.), medizinischer Geschäftsführer des Klinikums, und Dr. Ulf Berger, Chefarzt der Klinik für Thoraxchirurgie am Petrus-Krankenhaus in Wuppertal. (Foto: © Bastian Glumm)
Arbeiten eng zusammen: Prof. Dr. Thomas Standl (li.), medizinischer Geschäftsführer des Klinikums, und Dr. Ulf Berger, Chefarzt der Klinik für Thoraxchirurgie am Petrus-Krankenhaus in Wuppertal. (Foto: © Bastian Glumm)

SOLINGEN (bgl) – Das Klinikum Solingen kooperiert seit dem 1. Oktober mit Dr. Ulf Berger, dem Chefarzt der Klinik für Thoraxchirurgie am Petrus-Krankenhaus in Wuppertal. „Wir vergrößern uns vom medizinischen Portfolio, als Maximalversorger waren wir im Bereich der Lungenchirurgie bisher nicht ganz so gut aufgestellt“, erklärt Prof. Dr. Thomas Standl, medizinischer Geschäftsführer des Klinikums. Die Zusammenarbeit beinhaltet eine wöchentliche Sprechstunde für elektive (geplante) Patienten sowie jeden Freitag einen festen Operations-Tag.

Bereits einen Notfall erfolgreich behandelt

Dr. Ulf Berger verstärkt den Klinikschwerpunkt Thoraxchirurgie innerhalb der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie und unterstützt das Team von Chefarzt Prof. Dr. Wolfgang Schwenk und Dr. Ulrich Jaschke, Leiter des Departments für Gefäßchirurgie, mit Operationen im Brustkorb (Thorax).

Auch in Notfällen wird Dr. Ulf Berger für Solinger Patientinnen und Patienten zur Stelle sein, wie er bereits erfolgreich unter Beweis stellen konnte. „Vor ein paar Tagen hatten wir einen Notfall und Herr Dr. Berger war gerade im Hause, er hat beherzt zugegriffen und geholfen. Dem Patienten geht es jetzt sehr gut, er hatte eine sehr ernsthafte Erkrankung“, lobt Thomas Standl. Dr. Ulf Berger ist 51 Jahre alt und lebt in Wuppertal-Cronenberg.

Patienten können nun heimatnah versorgt werden

„In Wuppertal leite ich eine eigenständige Klinik für Thoraxchirurgie innerhalb eines Lungenzentrums, das bereits seit viele Jahren“, erklärt Berger, der in der Kooperation mit dem Klinikum einen Profit für die gesamte Umgebung sieht. Denn jetzt haben Solingerinnen und Solinger sowie Patienten unmittelbar jenseits der Stadtgrenzen die Möglichkeit, heimatnah versorgt zu werden.

Das Behandlungsspektrum der Thoraxchirurgie umfasst entzündliche und nicht-entzündliche Erkrankungen sämtlicher Organe des Brustkorbs. Voraussetzung: Eine Herz-Lungen-Maschine ist nicht erforderlich. Der Hauptschwerpunkt liegt in der Behandlung von Tumoren der Lunge und des Mittelfells sowie in der Metastasenchirurgie. Und das jetzt dank kurzer Wege auch direkt in Solingen: „Zwischen den Kliniken ist man im Grunde ja nur 20 Minuten mit dem Auto unterwegs“, macht Dr. Ulf Berger deutlich.

Ausbau der Kooperation sei jederzeit möglich

Von seinem Wohnort in Cronenberg sei er sogar im Klinikum ebenso schnell, wie in seiner eigenen Klinik im Petrus-Krankenhaus. Ein Ausbau der Kooperation zwischen dem Klinikum und der Klinik für Thoraxchirurgie am Petrus-Krankenhaus sei möglich, das freilich abhängig vom (operativen) Bedarf.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here