Start Aktuelles Kreuzung Schlagbaum: Querungen werden barrierefrei

Kreuzung Schlagbaum: Querungen werden barrierefrei

Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 41 Sekunden
1
TEILEN
Die Kreuzung Schlagbaum und die Konrad-Adenauer-Straße. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Die Kreuzung Schlagbaum und die Konrad-Adenauer-Straße. (Archivfoto: © Bastian Glumm)

SOLINGEN (red) – Die Fußgängerquerungen rund um die Kreuzung Schlagbaum sollen zukünftig für Menschen, die mit dem Rollstuhl oder Rollator unterwegs sind, leichter zu nutzen sein. Das teilt jetzt die Stadtverwaltung mit. Die Kanten sind bisher nicht barrierefrei und sollen nun „auf Null“ abgesenkt werden. Damit reagiere das Rathaus auf Anregungen und Beschwerden aus der Bürgerschaft.

20 Querungen werden abgesenkt

Rund um die Kreuzung gibt es insgesamt 20 Querungen. Im ersten Schritt werden nun die ersten zehn umgebaut. Sie führen über die Kuller Straße und über die Schlagbaumer Straße in Höhe des Porsche-Zentrums und der Oberen Dammstraße. Die Arbeiten beginnen am Montag, 18. November, und dauern – abhängig von der Witterung – voraussichtlich zwei Wochen.

Arbeiten während der verkehrsschwachen Zeit

Da die Straße dort, wo gerade gebaut wird, eingeengt ist und möglicherweise eine Spur nicht zur Verfügung steht, wird ausschließlich in der verkehrsschwachen Zeit von 8.30 Uhr bis 15.15 Uhr gearbeitet. Die anderen zehn Querungen sollen im kommenden Jahr umgebaut werden.

Volksbank Bergisches Land

1 KOMMENTAR

  1. Das ist gut so und es gäbe noch etliche andere strategisch wichtige Stellen. Leider hat es mich auch in den Rollstuhl verfrachtet und da merkt man dann plötzlich, wie buckelig die Gehwege sind. Rumpelstrecken, aber das kann man noch ertragen. Doch hohe Bordsteine sind plötzlich ein wortwörtliches und sehr depremierendes „no go“ im wörtlichen Sinne.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here