Start Aktuelles Lukas Klinik: Per Speed-Dating zum Job

Lukas Klinik: Per Speed-Dating zum Job

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 7 Sekunden
0
TEILEN
Die St. Lukas Klinik an der Schwanenstraße in Ohligs ist Teil der überregional agierenden Kplus Gruppe. (Foto: © Bastian Glumm)
Die St. Lukas Klinik an der Schwanenstraße in Ohligs ist Teil der überregional agierenden Kplus Gruppe. (Foto: © Bastian Glumm)

SOLINGEN (red) – Ohne steifes Vorstellungsgespräch in wenigen Minuten zum neuen Job oder zur Ausbildungsstelle. Was für viele Bewerber verlockend klingen dürfte, kann am kommenden Freitag in der Ohligser St. Lukas Klinik zur Realität werden. Bei einem Job-Speed-Dating können sich Interessierte von 17 bis 19 Uhr unangemeldet den Verantwortlichen aus Krankenpflege, Altenpflege und kaufmännischen Bereichen vorstellen. Denn neben der Lukas Klinik selbst beteiligen sich auch die Senioreneinrichtungen der Kplus Gruppe und das Katholische Bildungszentrum Haan an der Aktion. Das Datum ist dabei nicht zufällig gewählt: Der 18. Oktober ist der Patronatstag des Heiligen Lukas, dem Schutzpatron der St. Lukas Klinik.

Qualifiziertes Fachpersonal finden

„Es geht natürlich nicht nur darum, dass sich die Bewerber bei uns vorstellen“, erklärt Melanie Mehlhorn, Mitinitiatorin und stellvertretende Pflegedirektorin. „Auch wir möchten uns als attraktiven Arbeitgeber den Bewerbern vorstellen.“ Schließlich sei es insbesondere in der Pflege nicht einfach, qualifiziertes Fachpersonal zu finden. Wichtig ist den Organisatoren eine lockere Atmosphäre zum Kennenlernen der Bewerber. „Natürlich achten wir auf die fachliche Qualifikation, aber es muss auch menschlich passen“, sagt Melanie Mehlhorn. „Vom Speed-Dating erhoffen wir uns, die Bewerber ohne die mit einem offiziellen Bewerbungsgespräch einhergehender Aufregung kennenzulernen.“

Lukas Klinik führte Spingerpool ein

Gesucht werden nicht nur Mitarbeiter in Voll-, sondern auch in Teilzeit. Um insbesondere Müttern, Studenten oder pflegenden Angehörigen feste Arbeitszeiten in der Pflege zu ermöglichen, wurde in der St. Lukas Klinik ein sogenannter Springerpool eingeführt. „Die Mitarbeiter haben feste Arbeitstage und -zeiten, aber flexible Einsatzorte“, erklärt Melanie Mehlhorn „Mit Angeboten wie diesem ist es uns möglich, auf die persönliche Situation unserer Mitarbeiter Rücksicht zu nehmen.“

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here