Start Aktuelles Messe polis Convention findet digital statt

Messe polis Convention findet digital statt

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 24 Sekunden
0
TEILEN
Frank Balkenhol ist Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung in Solingen. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Frank Balkenhol ist Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung in Solingen. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Anzeige
Anzeige

SOLINGEN (red) – Im Rahmen der polis Convention, der Fachmesse für Stadt- und Projektentwicklung in Düsseldorf, präsentieren die Wirtschaftsförderer gemeinsam mit der Stadtentwicklungsgesellschaft und den Stadtplanern am 13. und 14. August 2020 interessante Solinger Investitionsprojekte.

Messe als „3D-Live-Event“

Zum sechsten Mal stellt sich der Wirtschaftsstandort Solingen gemeinsam mit den Städten Remscheid und Wuppertal an einem Gemeinschaftsstand vor. In diesem Jahr in einem besonderen Format als digitales Messeerlebnis: Die Macher der polis Convention haben die Stände der Messe-Teilnehmer in 3D am Computer erstellt und setzen die Messe als „3D-Live-Event“ um.

Die diesjährigen Schwerpunkte der Solinger Delegation liegen im Bereich der gewerblichen Projekte beim Hansa-Quartier als moderner Dienstleistungs- und Gewerbestandort direkt am Solinger Hauptbahnhof (ICE) und beim ehemaligen Rasspe-Areal („Stöcken 17“) als bergischer Standort zum gemeinsamen Forschen und Produzieren.

Solinger Wirtschaftsförderer stellen Projekte vor

Zudem können die Solinger Wirtschaftsförderer in ihren „virtuellen Gesprächen“ über Projektenwicklungen am Standort berichten: Wie dem Verkauf des Omega-Geländes und der Evertz-Hallen (wir berichteten hier) sowie des Areals der Firma Breuer & Schmitz GmbH & Co. KG an den Berliner Projektentwickler Kondor-Wessels. Und natürlich die Entwicklung des alten Grossmann-Geländes durch das Solinger Unternehmen Raumvision by MSD Immobilien (wir berichteten hier). Im „O-Quartier“ in Ohligs entstehen auf dem ehemaligen Olbo-Gelände nahe dem Marktplatz mehr als 300 Wohnungen.

„Trotz der angespannten Wirtschaftslage durch die Covid-19-Pandemie erkennen wir einen deutlich positiven Trend am Wirtschaftsstandort Solingen“, freut sich Frank Balkenhol, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung. „Ob uns das neue Veranstaltungsformat in Form einer digitalen Messe nun unterstützt, bleibt abzuwarten“, so Balkenhol weiter. Die polis sei aber dennoch „der Einstieg für die Wirtschaftsförderung in ein digitales Marketing-Format für den Wirtschaftsstandort“.

Digitale Messestände, Gesprächsrunden und Vorträge

Neben den digitalen Messeständen bietet die polis Convention zahlreiche Gesprächsrunden und Vorträge mit den verschiedensten Themenschwerpunkten. Auch Geschäftsführer Frank Balkenhol wird gemeinsam mit Dr. Roland Arnz, Geschäftsführer des AAV – Verband für Flächenrecycling und Altlastensanierung, referieren: Thema ist die Revitalisierung von Industrieflächen am Beispiel des ehemaligen Rasspe-Geländes („Stöcken 17“).

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here