Start Aktuelles Mit „Klessen“ spielend gesunde Ernährung lernen

Mit „Klessen“ spielend gesunde Ernährung lernen

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 14 Sekunden
0
TEILEN
Pilar Krengel (li.) und Sarah Otto haben das Programm
Pilar Krengel (li.) und Sarah Otto haben das Programm "Klessen" ins Leben gerufen. Unterstützt werden sie im Rahmen des Prgramms "bergsteiger accelerator" des Gründer- und Technologiezentrums von Startup-Manager Phil Derichs. (Foto: © Bastian Glumm)
Anzeige Anzeige

SOLINGEN (mh/bgl) – Mit einer App spielend gesunde Ernährung lernen – das ist Klessen (Kinder lernen essen). Die drei Jungunternehmer Pilar Krengel, Sarah Otto und Mattia Di Antonio wollen mit ihrem Konzept schon Kindern im Grundschulalter gesunde Essgewohnheiten beibringen. Das Kinsel-Spiel, das die drei entwickelt haben, vermittelt interaktiv die Grundlagen über die Bedeutung der Ernährung. Kinder sollen ihre Insel retten. Je gesünder der Lebensstil des Avatars, desto erfolgreicher ist er bei der Überwindung diverser Herausforderungen – ein motivierendes digitales Spiel mit analogen Aufgaben, das obendrein auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen basiert.

Freude an einer gesunden Lebensweise

Zunächst gibt es den Arbeitsentwurf als Brettspiel. Es soll künftigen Generationen von Beginn an die Freude an einer gesunden Lebensweise mitgeben und damit auf lange Sicht eine gute Lebensqualität ermöglichen. Ein Spiel für die ganze Familie und obendrein auch für Schulen gut geeignet. Derzeit ist es in der Test- und Entwicklungsphase. Langfristig, so ist es geplant, soll das Spiel in eine App umgewandelt werden, eine Plattform für Kinder, Eltern und Lehrer. Sie soll eine Community bieten, beispielsweise zum Austausch von Ideen, Erfahrungswerten oder Rezepten. „Eine App-Entwicklung muss sehr gut geplant sein“, ist man sicher.

Seit dem Frühjahr 2021 sind die drei im Coworkit, in dem regelmäßig Workshops stattfinden, Kontakte geknüpft werden können und obendrein ein guter Support gewährleistet wird. „Durch unsere Teilnahme am bergsteiger accelerator-Programm und ein Stipendium für den offiziellen Coworking Space unterstützt uns das Gründer- und Technologiezentrum Solingen bei der weiteren Konzeption sowie den ersten Prototypen von Kinsel.“

An der Universität in Maastricht kennengelernt

Kennengelernt haben sich die Jungunternehmer an der Universität in Maastricht. Später stellte sich heraus, dass Pilar Krengel und Sarah Otto beide aus Solingen stammen. Das erleichtert die Zusammenarbeit erheblich. Der Dritte im Bunde, Mattia Di Antonio, in Venlo ansässig, nimmt meist in Form von Zoom-Meetings an den Besprechungen teil.

Die Idee zum Startup entstand im letzten Kurs auf der Uni. Aufgabe war die Gründung eines Startup-Unternehmens, das mit Ernährung zu tun haben sollte. Damit war das eigene Projekt fast schon vorprogrammiert. „Beinahe alle Kinder haben heutzutage ein Handy, einen PC, ein Tablet. Diesen Umstand wollen wir uns zunutze machen.“ Mit Gesundheitslehre und modernen Motivationsmethoden wollen sie das bestehende Schulsystem beeinflussen.

“bergsteiger accelerator” der Solinger Wirtschaftsförderung

Ihre Webseite bietet zahlreiche interessante Themen zu „Klessen“. Obendrein gibt es informative Themen im Blog, beispielsweise „Ist vegetarische Ernährung für Kinder gefährlich?“ oder „Ist eine gesunde Ernährung teuer?“ und vieles mehr. Pilar Krengel und Sarah Otto nehmen mit „Klessen“ am Programm “bergsteiger accelerator” des Gründer- und Technologiezentrums teil.

„Das ist wirklich ein sehr spannendes Team, weil ja auch der internationale Faktor dazukam. Wir können mit diesem Team sehr schön zeigen, welche Reichweite unser Angebot hat. Vom Startercenter, die klassische Gründungsberatung, über den bergsteiger accelerator bis ins coworkit“, lobt Start-Up-Manager Phil Derichs von der Wirtschaftsförderung.

Arbeiten im Solinger Coworking Space

Das coworkit bietet Selbstständigen, Startups und Unternehmen an den drei Standorten Grünewald, Mitte, und Wald in der Klingenstadt flexible Arbeitsplätze in zentraler Lage sowie Raum für Austausch und persönlichen Fortschritt. Hier verbindet man Leben und Arbeiten, Unternehmertum und Nachhaltigkeit. Mit einer lebendigen Community und diversen Netzwerkpartnern steht das coworkit für neues Arbeiten: vernetzt, agil, kollektiv und innovativ.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here