Start Aktuelles Nachrichtenüberblick für Solingen, 24. Februar 2017

Nachrichtenüberblick für Solingen, 24. Februar 2017

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 14 Sekunden
0
TEILEN

(red) Der Nachrichtenüberblick für Solingen vom 24. Februar 2017

Remscheid: Solinger an Schießerei beteiligt

Gegen 17.50 Uhr gerieten mehrere Personen an der Papenberger Straße in Remscheid aneinander. Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge soll ein 39-jähriger Mann in einem Audi mit Solinger Kennzeichen vor einem Haus gewartet haben. Mehrere Personen hätten sich daraufhin dem Fahrzeug genähert und mit einer Pistole in die Luft geschossen. Nach Zeugenangaben entwickelte sich anschließend eine Schlägerei zwischen den Personen, in deren Verlauf die Waffe zu Boden fiel. Kurz danach sollen weitere Schüsse gefallen sein und der 39-Jährige flüchtete mit dem Audi vom Tatort.

An der Kreuzung Freiheitstraße, Alleestraße konnte ein Polizeibeamter den Flüchtigen anhalten. Der Mann ließ sich widerstandslos festnehmen. Im Fahrzeug stellten die Beamten eine Schusswaffe sicher. Die anderen Beteiligten flüchteten vom Tatort, bevor die Polizei dort eintraf. Zwei Personen konnten wie folgt beschrieben werden: männlich, ca. 30-35 Jahre alt, sportliche Figur, etwa 180 cm groß, beide mit kurzen blonden Haaren, die Seiten rasiert. Beide trugen Pullover, einer in schwarz, der andere in grau.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Sowohl die Hintergründe der Tat, als auch die Identität der Flüchtigen sind derzeit ungeklärt. Der 39-Jährige erlitt durch die Schlägerei leichte Verletzungen. Er wurde nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Maßnahmen entlassen. Gegen ihn wird u.a. wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Ob und wie die flüchtigen Täter verletzt sind, ist derzeit unbekannt.

Die Polizei bittet aktuell die Bevölkerung um Mithilfe und sucht Zeugen. (Archivfoto: B. Glumm)
In Remscheid kam es gestern zu einer Schlägerei und auch Schüssen aus einer Pistole sollen gefallen sein. Daran soll auch ein Solinger beteiligt gewesen sein. (Archivfoto: © B. Glumm)

Ufergarten: Jugendlicher von Auto erfasst

Ein 14-Jähriger wollte heute Morgen, gegen 09.00 Uhr, die Straße Ufergarten in Mitte überqueren. Als er auf die Fahrbahn rannte, wurde er von dem VW eines 20-Jährigen erfasst, der in Richtung Werwolf unterwegs war. Ein Rettungswagen brachte den Jugendlichen ins Krankenhaus, wo er stationär verblieb. Der Sachschaden am Pkw beläuft sich auf etwa 1000 Euro.

Einbrecher stehlen Geldkassette aus Einfamilienhaus

An der Unteren Wernerstraße kam es am Mittwoch in der Zeit zwischen 15.00 Uhr und 20.40 Uhr zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. Unbekannte Täter warfen das Glas einer Terrassentür ein und konnten so die Tür öffnen. Aus dem Haus stahlen die Einbrecher eine Geldkassette mit Bargeld. Anschließend flüchteten sie unerkannt. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0202/284-0 entgegen.

Alte Roßkastanie muss gefällt werden

Am Dienstag, 28. Februar, muss am Rand der Solinger Innenstadt eine alte Roßkastanie gefällt werden. Das Naturdenkmal an der Katternberger Straße ist von einem Pilz befallen, durch den das Wurzelwerk abgebaut wird. Umfassende Prüfungen der Unteren Naturschutzbehörde hatten gezeigt, dass der Baum nicht mehr standsicher ist. Der Pilz (Gattung Flammulina), der das Holz zersetzt, ist natürlicher Begleiter in der Alters- und Zerfallsphase von Bäumen.

Sporthalle Heiligenstock: Duschen bleiben gesperrt

Wegen Legionellen-Befalls bleiben die Duschen in der Sporthalle Heiligenstock am Rennpatt  weiterhin gesperrt. Die Sporthalle und die Toilettenanlage können genutzt werden. Nachdem nach einer thermische Desinfektion erneut Legionellen nachgewiesen worden waren, wird nun chemisch desinfiziert. Deshalb müssen die Duschanlagen voraussichtlich für weitere zwei bis drei Wochen gesperrt bleiben, so die Stadtverwaltung in einer aktuellen Mitteilung.

 

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here