Start Aktuelles Nachrichtenüberblick für Solingen, 9. Februar 2017

Nachrichtenüberblick für Solingen, 9. Februar 2017

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 29 Sekunden
0
TEILEN

(red) Der Nachrichtenüberblick für Solingen vom 9. Februar 2017

Jugendliche bewerfen Bus mit Steinen

Gestern Nachmittag, gegen 17.30 Uhr, bewarfen zwei Jugendliche einen SWS-Bus auf der Mangenberger Straße mit Steinen. In Höhe der Einmündung zur Kotter Straße bemerkte der Busfahrer laute Geräusche aus dem Heck seines Fahrzeugs. Ein Zeuge beobachtete zwei Jugendliche, die den Bus mit Steinen beworfen hatten. Die flüchtigen Jugendlichen im Alter von 12-15 Jahren trugen Kapuzen und waren dunkel gekleidet. Am Bus entstand Sachschaden in Höhe von rund 2000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0202/284-0 entgegen.

Der Verkehrsbetrieb der Stadtwerke Solingen hat derzeit 50 Obusse in drei Baureihen zugelassen. (Archivfoto: T. Oelbermann)
Ein Bus der Stadtwerke wurde gestern von Jugendlichen auf der Mangenberger Straße mit Steinen beworfen. Die Polizei sucht Zeugen. (Archivfoto: T. Oelbermann)

Haftbefehl: Verfolgungsfahrt endet mit Festnahme

Zu einer Verfolgungsfahrt kam es gestern Abend, als Polizeibeamte einen BMW und seine Insassen am Hofgerichtsweg kontrollieren wollten. Das Fahrzeug entfernte sich mit hoher Geschwindigkeit, die Polizei nahm die Verfolgung auf. Nachdem der Fahrzeugführer mehrfach rotlichtzeigende Ampeln ignoriert hatte, gelang es den Beamten, das Fahrzeug an der Schnepperter Straße anzuhalten. Gegen den 26-Jährigen lag ein Haftbefehl vor. Zudem stand er unter dem Einfluss von Drogen und hatte keinen Führerschein. Nach seiner Festnahme und dem Transport zur Polizeiwache musste er eine Blutprobe abgeben. Seine Beifahrer (m20/w26) wurden im Anschluss von der Wache entlassen. Den polizeibekannten Mann erwartet nun ein weiteres Ermittlungsverfahren.

Pkw weicht aus und prallt gegen Brückenpfeiler

Am Dienstagnachmittag, gegen 15.50 Uhr, ereignete sich auf der Mühlenstraße ein Verkehrsunfall. Ein 25-Jähriger kam mit seinem BMW von der Fahrbahn ab und stieß mit einem Brückenpfeiler der Deutschen Bahn zusammen. Der Autofahrer und seine 22-jährige Beifahrerin blieben unverletzt. Der 25-jährige gab an, dass eine Fußgängerin die Fahrbahn betreten hatte, so dass er ausweichen musste und die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Die Fußgängerin soll etwa 60 Jahre alt und 165 cm groß sein. Sie trug eine rote Mütze, einen Schal und führte einen dunklen Schäferhund mit sich. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von rund 6500 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0202/284-0 entgegen.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here