Start Aktuelles Nächster Schritt in Richtung Einebnung des Union-Stadions

Nächster Schritt in Richtung Einebnung des Union-Stadions

Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 35 Sekunden
0
TEILEN
Vom Stadion am Hermann-Löns-Weg wird nicht viel übrig bleiben. Das alterhwürdige Rund wird in Kürze abgerissen. (Foto: © Bastian Glumm)
Vom Stadion am Hermann-Löns-Weg wird nicht viel übrig bleiben. Das alterhwürdige Rund wird in Kürze abgerissen. (Foto: © Bastian Glumm)

SOLINGEN (red) – Am Mittwoch starten auf dem Gelände des ehemaligen Stadions am Hermann-Löns-Weg in Ohligs erste Vorbereitungen zur geplanten Bebauung. Eine Düsseldorfer Immobiliengesellschaft will auf dem rund 37.000 Quadratmeter großen Gelände Ein- und Mehrfamilienhäuser errichten. Insgesamt sind rund 100 Wohneinheiten geplant (wir berichteten).

Mutterboden auf dem Stadionparkplatz

Um das Baugebiet einzurichten, trägt die Baufirma zunächst den Mutterboden ab und lagert ihn auf dem früheren Stadionparkplatz zwischen. Die Arbeiten sind eng abgestimmt mit der Unteren Bodenschutz- und der Unteren Naturschutzbehörde. Schilder weisen bereits darauf hin, dass die Parkplatzfläche nicht mehr öffentlich genutzt werden kann. Im nächsten Schritt sollen die vorhandenen Gebäude abgerissen werden.

Abbruchkonzept muss eingereicht werden

Die Genehmigung liegt grundsätzlich vor, sodass der Abbruch starten kann, sobald das erforderliche Abbruchkonzept eingereicht und von der zuständigen Unteren Abfallwirtschaftsbehörde geprüft worden ist.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here