Start Aktuelles Ohligser Prinzengarde stellt neuen Orden vor

Ohligser Prinzengarde stellt neuen Orden vor

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 18 Sekunden
0
TEILEN
In der Gaststätte Hitzegrad präsentierte die Prinzengarde Blau-Gelb Solingen-Ohligs jetzt ihren neuen Sessionsorden, der gleich zwei Jubiläen würdigt. (Foto: © Prinzengarde Ohligs)
In der Gaststätte Hitzegrad präsentierte die Prinzengarde Blau-Gelb Solingen-Ohligs jetzt ihren neuen Sessionsorden, der gleich zwei Jubiläen würdigt. (Foto: © Prinzengarde Ohligs)

SOLINGEN (red) – Bis auf den letzten Platz gefüllt war am Samstag der Saal in der Gaststätte Hitzegrad bei der Präsentation des neuen Sessionsorden der Prinzengarde Blau-Gelb Solingen-Ohligs. Nachdem der Präsident der Prinzengarde, Joachim Junker, in seiner Begrüßung ausführlich über die vielen positiven und gesundheitsfördernden Auswirkungen des Lachens die anwesenden Gäste sehr humorvoll informierte, wurde der neue Orden vorgestellt.

Orden würdigt zwei Jubiläen

Darin enthalten sind gleich zwei Jubiläen: Allerdings keine direkt närrische, sondern zwei ganz normale runde Jubiläen. Die im Herbst des Jahres 1936 gegründete Ohligser Karnevalsgesellschaft kann nunmehr auf eine 1000-monatige Vereins-Vergangenheit zurückblicken. Mit Erreichen dieser 1000-Monats-Existensmarke ist die Prinzengarde nun endgültig in die Liga der Traditionsvereine aufgestiegen, scherzte Junker.

Das zweite Jubiläum ist dem karnevalistischen Schlachtruf der Stadt Solingen gewidmet. Im Jahre 1950 hatte der damalige Stadtausschuss für den Rosenmontagszug einen Aufruf erlassen, einen Schlachtruf für den Solinger Karneval zu finden. Als besten Vorschlag wählte man „Solig lot jonn“, der in dieser Session somit runde 70 Jahre besteht. Dieser Vorschlag kam damals übrigens aus den Reihen der Prinzengarde Blau-Gelb Ohligs. Passend zum 70. Geburtstag des Solinger Schlachtrufes beinhaltet dieser Orden aber auch eine Besonderheit.

„Solig lot jonn“ mit Tusch auf Knopfdruck

Auf Knopfdruck ertönt nämlich ein Tusch und anschließend ist dreimal „Solig lot jonn“ zu hören. „Das ist unser erster sprechender Orden“, freute sich Junker. Anwesend war neben Oberbürgermeister Tim Kurzbach und dem Solinger Hoppeditz Jan Welzel selbstverständlich auch das amtierende Solinger Prinzenpaar Andrè I. und Silke II. nebst Hofstaat. Und aus der Domstadt Köln kam zu dieser Ordens-Präsentation eine ganz besondere karnevalistische Größe, nämlich die bekannte Entertainerin und Sängerin „Et fussich Julche – Marita Köllner“, die dieser Veranstaltung einen sehr stimmungsvollen Glanz verlieh.

Neue Senatoren wurden in die Prinzengarde aufgenommen

Im Rahmen Abends wurden noch weitere fünf Senatoren in den Senat der Prinzengarde aufgenommen.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here