Start Aktuelles Ohligser Weihnachtsdürpel am zweiten Adventswochenende

Ohligser Weihnachtsdürpel am zweiten Adventswochenende

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 39 Sekunden
0
TEILEN
Am zweiten Adventswochenende startet in Ohligs wieder der schon Kult gewordene Weihnachtsdürpel. (Foto: © OWG)
Am zweiten Adventswochenende startet in Ohligs wieder der schon Kult gewordene Weihnachtsdürpel. (Foto: © OWG)

SOLINGEN (mh) – Am zweiten Adventswochenende, vom 7. bis 9. Dezember, öffnet der Weihnachtsdürpel in Ohligs wieder seine Pforten. „Dank der Hilfe des Stadtmarketings und durch unsere langjährigen Sponsoren konnten wir auch dieses Jahr das Fest wieder auf die Beine stellen“, sagt Frauke Pohlmann, Vorstand der OWG. Das Stadtmarketing übernimmt im Bereich der Organisation die Kosten für Timm Kronenberg und einen weiteren Mitarbeiter.

Vielfältige Waren im Hüttendorf

27 Stände vom Park an der Stadtkirche, über die Wittenbergstraße bis in die Fußgängerzone machen die Veranstaltung wieder zu einem bunten Erlebnis. Zahlreiche Aussteller präsentieren im schmucken Hüttendorf ihre vielfältigen Waren. Das Angebot reicht von Schmuck und Handarbeiten über selbstgemachte Pralinen, leckeren Likör bis zu Bastelarbeiten und Geschenkartikeln. Auf dem Kirchvorplatz werden zwei Klassen der Geschwister-Scholl-Schule, eine Abschlussklasse des Humboldtgymnasiums sowie Amnesty International ihre Hütten aufbauen. Am Sonntag öffnet der Einzelhandel von 13 – 18 Uhr seine Geschäfte. Die Lichtprojektion an der Wittenbergstraße muss in diesem Jahr ausfallen. „Der Künstler Florian Zeller hat bereits einen anderen Termin“, bedauert Timm Kronenberg.

Auch in diesem Jahr findet das beliebte Stockbrotfeuer wieder statt. (Foto: © OWG)
Auch in diesem Jahr findet das beliebte Stockbrotfeuer wieder statt. (Foto: © OWG)

Die Pfadfinder vom Berg aus der katholischen Gemeinde St. Joseph locken Samstag und Sonntag im Laufe des Nachmittags mit ihrem tollen Stockbrotfeuer, sehr zur Freude von Frauke Pohlmann. „Das Lagerfeuer schafft immer eine idyllische Atmosphäre.“ Neben Kaltgetränken findet der Besucher auch Glühwein und heißen Kakao.

Timm Kronenberg betont, dass der typische und beliebte Charakter des Marktes bestehen bleibt. „Wir haben viele Vereine mit dabei. Es ist ausdrücklich nicht professionell und soll es auch gar nicht sein.“ Das Catering-Angebot ist durch zahlreiche ortsansässige Anbieter erweitert worden. Es gibt einen Maronenstand und auch Bratäpfel werden angeboten.

Auf Tour mit der Rasenden Berta

Die Bimmelbahn „Rasende Berta“ wird, gesponsert mit 1.000 € durch die Stadtwerke Solingen, den Park mit der Fußgängerzone verbinden und den kleinen Besuchern ein ganz besonderes Erlebnis bieten. Berta ist am Samstag von 13 bis 20 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr unterwegs. „Wenn für Kinder ein Special angeboten wird, unterstützen wir das immer gerne“, sagt Pressesprecherin Lisa Nohl. Die Rasende Berta wird dieses Jahr begleitet von den Verkehrshelfern.

Buntes musikalisches Programm

In der Fußgängerzone sind rund 15 Stände aufgebaut. Mit Imbiss, Gulaschkanone und Kinderkarussell wird auch hier einiges geboten. Auch das Bühnenprogramm kann sich sehen lassen. Am Freitag geht es um 18:30 Uhr mit dem traditionellen Segen los. Danach folgt der Auftritt von Secret Mail und Special Guests. „Dieses Jahr haben wir einen Saxofonisten dabei“, freut sich Ute Morsbach-Michels. Der Gemeindechor probt unter Leitung der Kantorin Birgit Rohde bereits eifrig neue Lieder.

Am Samstag startet um 12 Uhr die Kita Pusteblume. Im Anschluss geht es mit dem Nikolaussingen der Grundschule Südstraße weiter. Natürlich darf auch der Nikolaus nicht fehlen. Um 15 Uhr folgt der Auftritt der Geschwister-Scholl-Schule und um 16:15 Uhr der Posaunenchor Langenfeld. „The Jeck Pack“ spielen um 17:30 Uhr. Die finale Gruppe am diesen Tag ist um 19 Uhr die Peter Weisheit Band. Am Sonntag startet um 13 Uhr die Weihnachtspäckchen-Versteigerung. Um 14 Uhr folgt der Auftritt von Dreams Divine. Autoharp Alexandre Zindel steht um 16 Uhr auf der Bühne. Das Abschlusskonzert der evangelischen Kirche startet um 18 Uhr.

Die „Rasende Bert“ bietet vor allem für die kleinen Besucher einen Riesenspaß. (Foto: © OWG)
Die „Rasende Bert“ bietet vor allem für die kleinen Besucher einen Riesenspaß. (Foto: © OWG)

Zur Finanzierung des Events verkauft die OWG Lose an ihre Mitglieder, die diese Lose an ihre Kunden verschenken. Zu gewinnen gibt es die beliebten Ohligs-Gutscheine, die in 40 Geschäften eingelöst werden können. „Wir haben viele positive Rückmeldungen bekommen“, so Pohlmann. „Der Kunde kann frei wählen. Bei 40 Geschäften zur Auswahl sollte etwas Passendes dabei sein.“

Losaktion bis zum 22. Dezember

Der Aktionszeitraum geht bis zum 22. Dezember. In der ersten Januarwoche werden die Gewinner benachrichtigt. 5 000 Lose wurden bereits verkauft. Trotz des Verkaufs und zahlreicher weiterer Sponsoren rechnet Frauke Pohlmann in diesem Jahr mit einem Defizit von rund 4.000 €.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here