Start Aktuelles orangery Coworking GmbH kann weitere Investoren gewinnen

orangery Coworking GmbH kann weitere Investoren gewinnen

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 2 Sekunden
0
TEILEN
Die orangery Coworking GmbH richtet in Räumen an der Prinzenstraße in Ohligs auf 3.000 Quadratmetern ein neues Coworking Space ein. (Foto: © Bastian Glumm)
Die orangery Coworking GmbH richtet in Räumen an der Prinzenstraße in Ohligs auf 3.000 Quadratmetern ein neues Coworking Space ein. (Foto: © Bastian Glumm)
Anzeige
Anzeige

SOLINGEN (red) – Die orangery erhält eine weitere „Wachstumsfinanzierung in Millionenhöhe“. Mitverantwortlich dafür ist einmal mehr der Solinger Unternehmer Mirko Novakovic, der demnach weiter in die orangery Coworking GmbH investieren will. Zudem konnte Jan Meiswinkel als weiterer Investor von der Advancis Holding GmbH aus der Nähe von Frankfurt gewonnen werden, so die orangery in einer aktuellen Medienmitteilung.

Thomas Fürst als Investor gewonnen

Zudem wird die orangery zukünftig auch von Thomas Fürst als Investor unterstützt. Fürst hat 2012 das Finanztechnologie-Unternehmen WebID Solutions GmbH gegründet und kommt genau wie Novakovic aus der Klingenstadt, wo nächsten Monat in Ohligs an der Prinzenstraße ein weiterer Standort der orangery Coworking GmbH auf über 3.000 Qudratmeter eröffnet wird (wir berichteten unter anderem hier).

Die orangery verfolge seit 2018 das Ziel, „designvolle Office Spaces in Second Tier Cities mit bis zu 300.000 Einwohnern zu etablieren“ und für Nutzer so flexibel wie möglich umzusetzen, so das Unternehmen in einer Selbstbeschreibung. Aktuell betreibt die orangery Coworking Spaces in Hildesheim, Stralsund und Rostock. In den kommenden Wochen werden Locations in Solingen, Magdeburg, Lemgo und Schwerin eröffnet.

Weitere Standorte befinden sich in der Planung

In den nächsten 36 Monaten soll in der D-A-CH-Region eine höhere zweistellige Zahl von neuen Locations entstehen wie z.B. in Langen bei Frankfurt. Die neuen Standorte sollen mit der neuen Finanzierung durch Novakovic, Fürst und Meiswinkel realisiert werden. Letzterer fokussiert sich auf die geplante Location in Langen, hier entsteht auf 30.000 Quadratmetern ein urbaner Campus, auf dem Wohnen, Arbeiten und Freizeit kombiniert werden.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here