Start Aktuelles Prinzengarde: Jahreshauptversammlung bestätigt Junker im Amt

Prinzengarde: Jahreshauptversammlung bestätigt Junker im Amt

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 29 Sekunden
0
TEILEN
Joachim Junker ist Präsident und 1. Vorsitzender der Prinzengarde Blau-Gelb Ohligs. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Joachim Junker ist Präsident und 1. Vorsitzender der Prinzengarde Blau-Gelb Ohligs. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Anzeige
Anzeige

SOLINGEN (red) – Auf der Jahreshauptversammlung der Prinzengarde Blau-Gelb Solingen-Ohligs wurde jetzt Joachim Junker als Präsident und 1. Vorsitzender einstimmig für die nächsten zwei Jahre wiedergewählt. Dem Vorstand gehören weiter an: Bernd Hawich (1.Geschäftsführer), Hans-Gerd Butz (Schatzmeister), Dr. Michael Lorenz (2. Vorsitzender) und Jochen Kögel (2. Geschäftsführer). Standartenführer Hans Rachau und Webmasterin Pamela Junker bleiben unverändert in ihren Ämtern.

Erfolgreiche Veranstaltungen der Prinzengarde

Joachim Junker konnte auf eine äußerst erfolgreiche Session der Prinzengarde mit ausverkauften Veranstaltungen zurückblicken. Zum Sessionsstart am 11.11. kamen über 500 Jecken in der Ohligser Festhalle um mitzuerleben, wie der Stadtdezernent Jan Welzel als Hoppeditz verkleidet die Session eröffnete. Die ebenfalls in der Festhalle durchgeführte große Karnevalssitzung und Weiberballparty waren wieder einmal absolute Highlights im Solinger Karneval.

Mit einer ersten Senatssitzung, die im Gräfrather Klostersaal veranstaltet wurde, gab es im Februar sogar auch eine Premierenveranstaltung für Solingen. Dem Senat der Prinzengarde gehören mittlerweile 17 Senatoren an.  Überregionale Beachtung bekam auch der sprechende Sessionsorden der Prinzengarde, der u.a. auch das 70-jährige Jubiläum des Solinger Karnevalsrufes „Solig lot jonn“ beinhaltete. Auf Knopfdruck ertönt ein Tusch mit anschließend dreimal „Solig lot jonn“. Der WDR hatte mit einem Sonderbeitrag in der Sendung „Lokalzeit“ über diesen Orden berichtet.

„111-Tage-Fest“ wird seit 2008 gefeiert

Stolz sind die Ohligser Karnevalisten auch darauf, als weltweit einzige Gesellschaft das „111-Tage-Fest“ durchzuführen, welches seit 2008 jährlich am 23. Juli gefeiert wird und die letzten 111 Tage bis zum 11.11. einläutet. Im Rückblick durfte natürlich auch nicht die viertägigie Vereinstour fehlen, bei der im vergangenen Herbst die Karnevalisten mit ihrer „Wikingertour“ den hohen Norden Deutschlands erkundeten.

Für langjährige Mitgliedschaft wurden auf dieser Versammlung geehrt: Karin Junker (25 Jahre) und Petra Welter (11 Jahre). Trotz der noch immer andauernden Corona-Pandemie steht die Planung für die nächste Session.

„Wir gehen davon aus, dass wir in der kommenden Session unsere Veranstaltungen wie gelpant auch durchführen können, damit der Karneval als wichtiges Kulturgut unserer Region auch weiterhin lebendig erhalten bleibt“, betont Joachim Junker.

Die Sessionstermine 2020/21

11.11.2020 Hoppeditzerwachen in der Festhalle Ohligs
21.11.2020 Sessionsorden-Präsentation im Hitzefrei
16.01.2021 Große Karnevalssitzung in der Festhalle Ohligs
11.02.2021 Weiberballparty in der Festhalle Ohligs
17.02.2021 Hoppeditz-Verabschiedung im Hitzefrei

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here