Start Aktuelles Rocket League: Team von Stage5 Gaming auf Erfolgskurs

Rocket League: Team von Stage5 Gaming auf Erfolgskurs

Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 53 Sekunden
0
TEILEN
Das Rocket League-Team der Solinger Progamer von
Das Rocket League-Team der Solinger Progamer von "Stage5 Gaming" erreichte jetzt ein Turnierfinale, das im Februar in München stattfindet. (Foto: © Bastian Glumm)

SOLINGEN (bgl) – Vor kurzem berichteten wir über die professionellen Computerspieler von „Stage5 Gaming“ aus Solingen. Die Progamer konnten jetzt einen großen Erfolg vermelden und haben sich für ein Endspiel eines renommierten Wettbewerbs qualifiziert. In einem atemberaubenden Turnier qualifizierte sich das Rocket League-Team für die AMD Masters auf der Internationalen Fachmesse für Sportartikel und Sportmode in München (ISPO).

Mehrere Hochkaräter ausgeschaltet

Am 5. Februar bestreiten die Jungs von „Stage5 Gaming“ das Grand Final gegen das Team von „Carico“. Nachdem man in das Lower Bracket musste, einer Art 2. Chance, da man in der ersten Runde ein Spiel verlor, drehte das Line Up auf. Mit den Kontrahenten „Vuptrox“, der „Gartenhüttengang“ und „UEGAllstars“ schaltete man dort Hochkaräter aus. Im Finale hieß der Gegner dann „TwentyOne“. Hier konnte das Team seine Stärken wieder ausspielen und siegte am Ende mit 3:0.

Rocket League eine Art Autoballspiel

Die Qualifikation fand online statt, gespiel wurde im Modus 3v3. In München wird dann im Finale offline gezockt. Es winkt ein Preisgeld von 1.000 Euro. Gespielt wurde auf dem PC, obwohl Rocket League, eine Art Autoballspiel, auch plattformunabhängig gespielt werden kann. Zwei Teams müssen in ihren Fahrzeugen einen übergroßen Ball ins gegnerische Tor befördern. Das Team von „Stage5 Gaming“ umfasst vier Spieler sowie Ersatz.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here