Start Aktuelles Samstag: Traditionelles Musikfest im Industriemuseum

Samstag: Traditionelles Musikfest im Industriemuseum

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 21 Sekunden
0
TEILEN
Am kommenden Samstag, 20. Mai, findet wieder das traditionelle Musikfest in der Gesenkschmiede Hendrichs statt. Zwischen 14 und 18 Uhr stellen Musikschüler der Städtischen Musikschule Solingen einem großen Publikum ihr Können vor. (Archivfoto: © Martina Hörle)
Am kommenden Samstag, 20. Mai, findet wieder das traditionelle Musikfest in der Gesenkschmiede Hendrichs statt. Zwischen 14 und 18 Uhr stellen Musikschüler der Städtischen Musikschule Solingen einem großen Publikum ihr Können vor. (Archivfoto: © Martina Hörle)

SOLINGEN (red) – Barockmusik erklingt herab vom Dampfkessel, zwischen historischen Maschinen spielt ein großes Ensemble Klassiker der Musikgeschichte und im Schlüssel-Lager sitzt ein junger Pianist am Flügel – am kommenden Samstag, 20. Mai, findet wieder das traditionelle Musikfest in der Gesenkschmiede Hendrichs statt. Zwischen 14 und 18 Uhr stellen Musikschüler der Städtischen Musikschule Solingen einem großen Publikum ihr Können vor. Viele Wochen lang haben die jungen Musiker geübt, um im historischen Ambiente der alten Fabrik ihr Talent vor großem Publikum unter Beweis zu stellen.

Kotten Club Big Band sorgt für Stimmung

Los geht es direkt um 14 Uhr mit der Kotten Club Big Band, die die Stimmung im Museum ordentlich in Fahrt bringen wird. Auf der Bühne in der Schneiderei folgen dann Schlag auf Schlag weitere große Ensemble der Musikschule, während im Veranstaltungsraum des Museums die Solo-Konzerte der Fachbereiche Streichinstrumente, Blasinstrumente, Tasteninstrumente und Zupfinstrumente stattfinden.

„Die Welt im Kleinen“ ein zusätzliches Highlight

Zusätzlich zu den musikalischen Darbietungen ist die Sonderausstellung „Technische Baukästen: Die Welt im Kleinen“ ein Highlight des Tages. Neben Holz-, Stein oder Kunststoffbaukästen stehen vor allem die faszinierenden Modellbaukästen und Modelle namhafter Hersteller wie Märklin, Trix oder Meccano im Vordergrund. So können die Besucher einen mannhohen Nachbau des Eiffelturms oder ein über drei Meter langes Modell der Müngstener Brücke bewundern. Außerdem lädt ein großer Mitmachbereich mit vielen verschiedenen Baumaterialien wie zum Beispiel LEGO-Steine zum Spielen ein.

Insgesamt 3000 Einzelteile - Schrauben, Muttern, Lochbleche - hat Bruno Görg in seinem eindrucksvollen Modell der Müngstener Brücke verbaut. (Foto: © B. Glumm)
Insgesamt 3000 Einzelteile – Schrauben, Muttern, Lochbleche – ind im eindrucksvollen Modell der Müngstener Brücke verbaut, das auch am kommenden Samstag noch zu sehen sein wird. (Archivfoto: © B. Glumm)

Auch für den kulinarischen Genuss ist besten gesorgt, da der Förderverein des Industriemuseums Kaffee und die immer sehr nachgefragten selbst gebackenen Kuchen serviert.

Der Eintritt zum Museumsfest ist frei. Das LVR-Industriemuseum Solingen finden Besucher an der Merscheider Straße 289 – 297.
Samstag, den 20. Mai
14 bis 18 Uhr
Eintritt frei

www.industriemuseum.lvr.de

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here