Start Aktuelles Schnittert: Neubau der Brücke startet kommenden Monat

Schnittert: Neubau der Brücke startet kommenden Monat

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 3 Sekunden
0
TEILEN
Im nächsten Monat startet die Erneuerung der Brücke und Eisenbahnüberführung Schnittert in Ohligs. (Foto: © Bastian Glumm)
Im nächsten Monat startet die Erneuerung der Brücke und Eisenbahnüberführung Schnittert in Ohligs. (Foto: © Bastian Glumm)
Anzeige
Anzeige

SOLINGEN (red) – Die Deutsche Bahn investiert weiter in die Eisenbahninfrastruktur rund um Solingen. Im nächsten Monat startet die Erneuerung der Brücke und Eisenbahnüberführung Schnittert in Ohligs. Innerhalb einer Woche wird die rund neun Meter lange Bestandsbrücke demontiert, parallel wird eine Hilfsbrücke eingebaut. Über diese rollen die Züge bis zum Einbau des neuen Bauwerks im Frühjahr 2023.

Streckensperrung ab dem 30. Mai

Für die Arbeiten ist eine Sperrung der Strecke zwischen Düsseldorf und Solingen notwendig. In der Zeit von Montag, 30. Mai, 5 Uhr bis Dienstag, 7. Juni, 5 Uhr fallen die Züge der Linie S 1 zwischen Düsseldorf Hauptbahnhof und Solingen Hauptbahnhof aus. Als Ersatz verkehren Busse, die an allen Stationen halten. In Düsseldorf haben Reisende die Möglichkeit, in die S 1 in Richtung Dortmund einzusteigen.

Die Fahrplanänderungen sind in den Online-Auskunftssystemen der Deutschen Bahn enthalten und werden über Aushänge an den Bahnsteigen bekannt gegeben. Außerdem sind sie unter bauinfos.deutschebahn.com/nrw, zuginfo.nrw und über die App „DB Bauarbeiten“ abrufbar.

Bahn investiert rund sechs Millionen Euro

Trotz des Einsatzes „modernster Arbeitsgeräte“ sei Baulärm nicht zu vermeiden, so die Bahn. Anwohner und Reisende werden um Verständnis gebeten. Nach dem Einbau der Hilfsbrücke sind weitere Sperrungen notwendig. Vom 27. Juni bis zum 3. Juli ist die Strecke daher nur eingleisig befahrbar. Die Deutsche Bahn informiert im Vorfeld über mögliche Auswirkungen auf den Zugverkehr. Voraussichtlich ab April 2023 können Züge über die neu errichtete Brücke fahren. Insgesamt investiert die Deutsche Bahn rund sechs Millionen Euro in den Neubau der Eisenbahnüberführung.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here