Start Aktuelles SenVital Ohligs: Bergische Gourmetmeile lockt mit Kulinarik und mehr

SenVital Ohligs: Bergische Gourmetmeile lockt mit Kulinarik und mehr

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 23 Sekunden
0
TEILEN
Erstmals fand am vergangenen Samstag in der Seniorenresidenz SenVital an der Hackhauser Straße die Bergische Gourmetmeile statt. (Foto: © Martina Hörle)
Erstmals fand am vergangenen Samstag in der Seniorenresidenz SenVital an der Hackhauser Straße die Bergische Gourmetmeile statt. (Foto: © Martina Hörle)

SOLINGEN (mh) – „Neben unserem vielfältigen Programm bieten wir auch immer jahreszeitliche Feste an“, meinte Ina Beilstein, Leiterin der Seniorenresidenz SenVital an der Hackhauser Straße in Ohligs. Zur Einstimmung auf den Herbst lockte am vergangenen Samstag zum ersten Mal die Bergische Gourmetmeile mit Gaumenfreuden der Saison. Bei blauem Himmel saßen Gäste, Freunde und Mitarbeiter an langen, weiß bespannten Tischen und Bänken und genossen sowohl die Sonne als auch die verschiedensten Leckereien. Die silbernen Kerzenleuchter verbreiten einen edlen Touch. Leuchtend rote Herzen hießen die Besucher willkommen.

Bergische Gourmetmeile feierte Premiere

Es war ein eifriges Schlemmen mit Kottenbutter, Mettbrötchen und Pferdewurst. „Es hätte auch gerne Grünkohl sein können“, so Ina Beilstein. Aber dafür war es zu dieser Jahreszeit noch etwas zu früh. Doch der alternativ angebotene Steckrübeneintopf war mindestens genauso gut. Für die Süßmäuler gab es Bergische Waffeln mit Milchreis und Kirschen oder, je nach Vorliebe, mit Puderzucker. Aromatischer Pflaumenkuchen mit Zimt und Zucker fand reißenden Absatz. Dazu gehörte natürlich ein aromatischer Kaffee. Getränke Brenner versorgt die muntere Gesellschaft mit Bergischem Landbier, einem regionalen dunklen Bier. Die Weintrinker entscheiden sich eher für einen trockenen Weißburgunder oder Dornfelder Rotwein.

Christine Lutter-Link und Olaf Link vom Freundeskreis Burger Brezel hatten eine Auswahl leckerer Brezeln und Zwieback mitgebracht. Dazu gab es interessante Lektüre. (Foto: © Martina Hörle)
Christine Lutter-Link und Olaf Link vom Freundeskreis Burger Brezel hatten eine Auswahl leckerer Brezeln und Zwieback mitgebracht. Dazu gab es interessante Lektüre. (Foto: © Martina Hörle)

Am Stand der Burger Brezelfreunde konnte man köstliche Brezel- und Zwiebacksorten probieren. Christine Lutter -Link und Olaf Link hatten eine Auswahl des regionalen Gebäcks mitgebracht und vor der Dröppelmina, die selbstverständlich nicht fehlen durfte, aufgereiht. Die Broschüre „Burger Brezel“, herausgegeben vom Arbeitskreis Burger Brezel, enthielt viel Wissenswertes über den „Orden des Bergischen Landes“. Für die Freunde der Literatur gab es weitere interessante Lektüre. „Die älteren Menschen kennen den Burger Brezel noch aus ihrer Kindheit“, so Christine Lutter -Link. Olaf Link fügte hinzu: „Der Burger Brezel wird nachweisbar seit 1795 als regionales Gebäck angeboten.“ Verschmitzt lächelnd versicherte der passionierte Heimatforscher und Autor vom Bergischen Land, das mitgebrachte Gebäck seit aber neueren Datums.

Burger Brezel seit 1795 regionales Gebäck

Aromatische Genüsse anderer Art boten Ilonka Jansen-Keil und Ulrike Kinkel von PartyLite: Sie präsentierten Kerzen und Accessoires. Ein Hauch von Vanille, Lavendel und Apfel umgab den Stand, im Vordergrund rosa Teelicher mit gelben Schmetterlingen – Duftnote „Funkelnde Vanille“. PartyLite kreiert die edelsten Düfte in Wachsform. Es gab auch Pellets zur Neutralisierung von lästigen Küchengerüchen. Das Highlight war der tragbare Kamin, eine Kerze mit einem Holzdocht, der beim Abbrennen leicht knistert – eben wie ein Kaminfeuer.

Schmuckherstellerin Maritta Zelder zeigte eine Auswahl ihrer selbstgefertigten Colliers, Armbänder und Ringe. Die Rentnerin betreibt ihr Hobby schon seit zehn Jahren. (Foto: © Martina Hörle)
Schmuckherstellerin Maritta Zelder zeigte eine Auswahl ihrer selbstgefertigten Colliers, Armbänder und Ringe. Die Rentnerin betreibt ihr Hobby schon seit zehn Jahren. (Foto: © Martina Hörle)

Maritta Zelder zeigte selbstgefertige Schmucksachen. Aus winzigen aufgefädelten Perlen waren zauberhafte Colliers, Armbänder und Ringe entstanden. „Das Hobby habe ich seit etwa zehn Jahren“, verriet die Bastelfreundin. Angefangen hatte sie damit noch während ihres Berufslebens. „Es hat mir immer geholfen, nach einem stressigen Tag herunterzukommen.“ Mittlerweile ist sie im Unruhestand, hat das Hobby aber beibehalten. „Ich habe meine Arbeiten bisher noch nie ausgestellt“, gestand sie. An dem Tag war ihre Premiere.

Gourmetfreuden für alle Sinne

Die Bergische Gourmetmeile, als gemütliches Beisammensein in bester Stimmung, erfüllte alle Erwartungen. Leckeres Essen, gute Getränke, kleine, feine Angebote und dazu angeregte Unterhaltung – rundum ein perfekter Nachmittag mit Gourmetfreuden für alle Sinne.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here