Start Aktuelles Silvesternacht: Feuerwehr löscht sechs Brände

Silvesternacht: Feuerwehr löscht sechs Brände

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 50 Sekunden
0
TEILEN
In der Silvesternacht rückte die Feuerwehr Solingen zu sechs Brandeinsätzen aus. Der Rettungsdienst wurde 24 Mal gerufen. (Archivfoto: B. Glumm)
In der Silvesternacht rückte die Feuerwehr Solingen zu sechs Brandeinsätzen aus. Der Rettungsdienst wurde 24 Mal gerufen. (Archivfoto: B. Glumm)
Anzeige
Anzeige

SOLINGEN (red) – Feuerwehr und Rettungsdienst ziehen ein Resumee der vergangenen Silvesternacht. Alles in allem verlief der Übergang zum neuen Jahr für die Einsatzkräfte normal. So mussten zum Jahreswechsel die Feuerwehr Solingen zu insgesamt sechs Brandeinsätzen ausrücken. In zwei Fällen brannte ein Papiercontainer, in zwei weiteren Fällen brannte Restmüll auf der Straße. Im Bereich der Felder Straße kam es zu einem gemeldeten Wohnungsbrand. Vor Ort konnte ein unsachgemäßer Gebrauch eines Kamins als Ursache der vollständigen Verrauchung einer Wohnung festgestellt werden.

Ein Bewohner wurde vom Rettungsdienst versorgt und ins Krankenhaus transportiert, die Wohnung mittels Überdruckbelüftungsgerät entraucht. Im Rettungsdienst wurden insgesamt 24 Einsätze (Zeitraum 31. Dezember, 18:00 Uhr –bis 01. Januar, 05:00 Uhr) bewältigt. Hierbei kam es, abgesehen von fünf Einsätze nach Schlägereien, zu keinen besonderen Ereignissen. Insgesamt kann die Silvesternacht in Solingen aus Sicht von Feuerwehr und Rettungsdienst als eher ruhig bewertet werden, so die Einsatzkräfte.

Am Silvestertag: Reitunfall in Widdert

Am Silvestertag verunglückte zudem gegen 13:50 Uhr eine Reiterin im Wald nahe der Ortschaft Höfchen in Widdert und wurde mehrere Hundert Meter von ihrem Pferd mitgeschleift. Eine aufmerksame Spaziergängerin, die Zeugin des Unfalls wurde, alarmierte die Feuerwehr. Für das Auffinden der Örtlichkeit, bzw. der Augenzeugin im Wald, haben sich die Waldrettungspunkte erneut sehr bewährt. Nach einer umfangreichen Suche, u. a. mittels der Kräder der Feuerwehr Solingen, konnte die verletzte Reiterin schließlich in der Nachbarschaft des Reitstalls aufgefunden werden. Nach der Versorgung durch den Rettungsdienst wurde diese ins Krankenhaus transportiert.

Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst aufgestockt

Aufgrund der Erfahrungen aus den Vorjahren wurde die Vorhaltung von Einsatzkräften von Feuerwehr und Rettungsdienst in der Silvesternacht erhöht. Neben einer personellen Verstärkung der Leitstelle zur Sicherstellung einer schnellen Notrufannahme wurde die Anzahl der Rettungswagen im Stadtgebiet Solingen unter Mitwirkung der Hilfsorganisationen ASB und DRK von fünf auf sieben erweitert. Zudem wurden drei Löschfahrzeuge durch die Freiwillige Feuerwehr an den Gerätehäusern fest besetzt und in das Einsatzgeschehen eingebunden.

Fünfmal wurde die Polizei während des langen Weihnachtswochenendes zu Einbrüchen gerufen. Dreimal blieb es beim Versuch und die Einbrecher suchten das Weite. (Archivfoto: B. Glumm)
In Solingen zählte die Polizei zur Silvesternacht insgesamt 36 Einsätze. (Archivfoto: B. Glumm)

Silvesternacht mit 36 Einsätzen für die Polizei in Solingen

Die Einsatzzahl der Polizei mit Bezug zu Silvester beläuft sich in Solingen auf 36 Einsätze. Aus polizeilicher Sicht handelte es sich somit um eine Silvesternacht mit ähnlicher Arbeitsbelastung wie im Vorjahr. Die silvesterbedingten Einsatzzahlen verteilen sich dabei wie folgt: In Solingen kam es zu fünf Körperverletzungsdelikten. Die Anzahl der Sachbeschädigungen beläuft sich auf vier. Die Polizei verzeichnete in dem Einsatzzeitraum von 18.00 Uhr bis 06.00 Uhr in der Klingenstadt acht Ruhestörungen. Fünf Menschen verletzten sich bei Auseinandersetzungen und/oder durch den Einsatz von Pyrotechnik.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here