Start Aktuelles Solingen.Business empfängt Besuch aus dem Senegal

Solingen.Business empfängt Besuch aus dem Senegal

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 0 Sekunden
0
TEILEN
Sechs Bürgermeister aus der Region Diourbel im Senegal besuchten die Klingenstadt. Phil Derichs (li.) und Elmar Jünnemann (2.v.li.) von Solingen.Business nahmen die Delegation in Empfang. (Foto: © Daniel Rüsseler)
Sechs Bürgermeister aus der Region Diourbel im Senegal besuchten die Klingenstadt. Phil Derichs (li.) und Elmar Jünnemann (2.v.li.) von Solingen.Business nahmen die Delegation in Empfang. (Foto: © Daniel Rüsseler)
Anzeige
Anzeige

SOLINGEN (red) – Sechs Bürgermeister aus der Region Diourbel, 87 Kilometer östlich gelegen von Solingens senegalesischer Partnerstadt Thiès, besuchten gestern für ein Treffen mit Solingen.Business die Klingenstadt. Dabei ging es primär um den Austausch zu Fragen der Standortentwicklung. Ulm, Andernach, Wetter, Bremen und Berlin sind weitere Stationen der Deutschland-Tour. Organisiert wurde die Reise durch die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH.

Region Diourbel zukunftsfähig entwickeln

Die Informationsreise führte die Delegation bereits zum zweiten Mal nach Solingen. Die Gäste präsentierten ihre Planungen zum Wirtschaftsstandort Diourbel (einschließlich Touba) und diskutierten diese mit Elmar Jünemann, Phil Derichs und Evgeniy Khavkin von Solingen.Business. Dke Gäste aus dem Senegal informierten sich gleichzeitig über die aktuellen Standortentwicklungen in Solingen und erörterten dabei auch Umsetzungsmöglichkeiten, wie die Region Diourbel zukunftsfähig entwickelt werden kann.

Um die unterschiedlichen Entwicklungsperspektiven und Themenfelder vor Ort kennenzulernen, besuchte die Reisegruppe zunächst das Gründer- und Technologiezentrum mit seinem 3D Startup Campus NRW. Anschließend wurde das Hansa-Quartier in Ohligs besucht, auf dem Programm stnd zudem eine Visite des neuen Coworkit-Standortes der Orangery an der Prinzenstrasse.

Intensiver Austausch zu Wirtschaftsthemen

„Ich freue mich sehr über den Besuch in Solingen. Die Delegation konnte sich umfangreich informieren und hat den intensiven Austausch zu den Wirtschaftsthemen sehr geschätzt. Ich hoffe, dass wir die Expertise aus Solingen bei unseren Entwicklungsansätzen im Senegal auch zukünftig in Anspruch nehmen können“, lobte Dr. Stephan Kunz, Projektleiter der GIZ in Dakar.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here