Start Aktuelles „Sportbetonte Klasse“ in der Alexander-Coppel-Gesamtschule

„Sportbetonte Klasse“ in der Alexander-Coppel-Gesamtschule

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 37 Sekunden
0
TEILEN
Bei einem kleinen Parcours zeigen Schülerinnen und Schüler ihr sportliches Können in Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit. Betreut werden sie durch die Fachlehrkräfte Nadine Emmerich-Horn und Jörg Steuerbach. (Foto: © M. Hörle)
Bei einem kleinen Parcours zeigen Schülerinnen und Schüler ihr sportliches Können in Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit. Betreut werden sie durch die Fachlehrkräfte Nadine Emmerich-Horn und Jörg Steuerbach. (Foto: © M. Hörle)

SOLINGEN (mh) – „Eine gute Schule ist immer auch eine bewegte Schule“ lautet das Motto der Alexander-Coppel-Gesamtschule (ACG). Diesem folgend wird es ab dem Schuljahr 2017/18 eine „Sportbetonte Klasse“ geben. Derzeit findet ein Probelauf statt. Bei der kommenden Anmeldung für die Klasse Fünf am 8./9. Februar kann der Wunsch nach der Sportbetonten Klasse auf dem Anmeldebogen angekreuzt werden. Ein sportmotorischer Eingangstest wird zeigen, ob dem Wunsch entsprochen werden kann. Wichtig ist, dass die Kinder Spaß am Sport haben, aber auch über sportliche Fähigkeiten verfügen.

Kooperation mit drei Sportvereinen

Förderunterricht ist in dieser Klasse nicht vorgesehen, sondern die breite sportliche Grundausbildung gleich ab der fünften Klasse. Neben der körperlichen Entwicklung stehen auch die geistige, emotionale und soziale Entfaltung im Vordergrund. Eigenschaften, die nicht nur im Sport eine große Rolle spielen. Dieses Klassenprofil soll in den nächsten Jahren sukzessive auf alle Jahrgangsstufen übertragen werden.

Durch die Kooperation mit drei Vereinen kann die ACG das Grundprinzip der Vielseitigkeit gewährleisten. Die Vereine DJK Solingen (Badminton), HSV Solingen-Gräfrath 76 (Handball) und TSG Solingen Sharks (Basketball) beteiligen sich durch ihre Vereinslehrer am Unterricht. Die Klasse wird eine zusätzliche Stunde (65 Min.) Sport pro Woche haben. Hier unterrichtet ein Vereins- zusammen mit dem Fachlehrer. Von dieser intensiveren pädagogischen Betreuung können die Schüler zusätzlich profitieren. Zudem gibt es die Möglichkeit, an einer Sport-AG teilzunehmen. Für die Fünfer- und Sechserklassen ist die Teilnahme verbindlich.

Platz in zwei Hallen und auf einem Kunstrasen-Bolzplatz

Die ACG verfügt über ausreichend Platz durch ihre zwei großen Hallen (2-fach und 2,5-fach) sowie einen Kunstrasen-Bolzplatz. „Wir wollen keine Konkurrenz für andere Schulen sein, sind aber eine sehr gute Alternative“, betont Egbert Busch, Sportlehrer und stv. Leiter der Schule. 17 Sportlehrer werden im Unterricht eingesetzt.

Egbert Busch, stv. Leiter (li.) und Andreas Tempel, Leiter der Schule warten schon gespannt darauf, dass es losgeht. Im Sommer startet die erste Sportbetonte Klasse. (Foto: © M. Hörle)
Egbert Busch, stv. Leiter (li.) und Andreas Tempel, Leiter der Schule warten schon gespannt darauf, dass es losgeht. Im Sommer startet die erste „Sportbetonte Klasse“. (Foto: © M. Hörle)

Schulleiter Andreas Tempel, der am 1. Februar sein fünfjähriges Jubiläum als Leiter der ACG feiert, ist ebenfalls begeistert von diesem Projekt. Dann berichtet er noch von einer weiteren Neuigkeit. Künftig kann auch Sport als viertes Abiturfach gewählt werden. Dazu hatte sich die Schule einem strengen Verfahren unterzogen und alle Voraussetzungen erfüllt.

Wer sich über die Projekte der Schule informieren möchte, findet eine Fülle von Auskünften unter www.alexander-coppel-gesamtschule.de.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here